Von wegen dumme Gans

Es gibt überhaupt keinen Grund Gänse als dumm zu bezeichnen. Sie haben eine soziale Intelligenz welche sogar mit unserer vergleichbar ist. Gänse können sich eine ganze Menge merken, wie zum Beispiel Vorlieben „ihrer“ Gänseschar und sie erkennen Menschen wieder. Auch wenn diese sie nicht mit ausgebrütet haben!

Gänse sind wachsam und ganz ausgezeichnete Aufpasser, zum Teil sogar besser als ein Haus- und Hofhund. Sie sind sehr mutig (ganz besonders wenn sie Junge haben). Mit ihrem lauten Geschnatter warnen sie zuverlässig Artgenossen. Und gerade dieses Schnattern hat wohl mit dafür gesorgt das viele die Gänse für laut und dumm halten.
Selbst Goethe hatte diesbezüglich Vorurteile:

Junge Gänschen sehen so altklug aus, besonders um die Augen, so vielgelebt, und werden doch mit jedem Tag wie größer, so dümmer.

Goethe in einem Gespräch zu Riemer im Jahr 1809

Die Gänse welche ich im Zoo Hannover gesehen habe, marschierten mit einer Zielstrebigkeit von dannen und blickten sich nicht einmal zu mir um 😉 selbst Schuld, wenn man so kurz vor Toresschluss vorbeischaut

Gänse im Zoo Hannover
Alfred E. Brehm (1829 – 1884) war ein deutscher Zoologe und Schriftsteller.
Wir kennen ihn alle durch den Buchtitel „Brehms Tierleben“

„Meine“ Gänse sende ich mit lieben Grüßen zu Novas Zitat im Bild. Ich hatte den gleichen Film im Kopf wie Du liebe Nova. „Aristocats“ mit den beiden Gänsedamen, nein wie süß sie mit ihren Hüten waren. Und ich erinnerte mich, das wir irgendwann mal gegenseitig geschrieben haben, wie schön wir die Filme von Disney finden. Deswegen war mir sofort klar, das ich für dieses Foto ein Zitat finden „musste“ 😉
Ich wünsche Euch allen ein schönes Wochenende und sende liebe Grüße

Kirsi

20 Gedanken zu “Von wegen dumme Gans”

  1. Oh ja liebe Kirsi…solch einen dummen Spruch kann sich nur ein dummer „Zweibeiner“ also der Mensch ausgedacht haben. Ist nämlich genau so wie du es geschrieben hast. Das haben Gänse nicht verdient, dann lieber vom großen weißen Vogel sprechen wie Erhardt ;-))

    Die Gänse, das Foto ist auch einfach zu genial. Ich musste wieder sowas von laut lachen und hatte sofort das Geschnatter vor Augen. Ich glaube ich muss mir den Film demnächst nochmal wieder anschauen.

    Das Zitat dazu ist sowas von passend, perfekt von dir gemacht und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich riesig darüber und wünsche euch noch ein hoffentlich entspanntes und schönes Wochenende.

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Ach jetzt musste ich an meinen Vater denken, wie sehr er den H. Erhardt geliebt hat. Ich denke manchmal er kannte fast jeden Witz und Spruch von ihm. Die Filme selbstverständlich auch 😉 Heute wirken sie bestimmt mehr als altbacken (lach). Schön das Du Dich so freust liebe Nova!

      1. Wieder etwas gemeinsam…mein Vater auch und das hat auch mich angesteckt. Ich sehe seine Sketche heute noch gerne und in dem Zusammenhang immer den zusammen mit Rudi Carell und dem Regenlied *gg*

  2. Es gibt überhaupt keine dummen Tiere! Stimmt auffallend und ich freue mich, liebe Kirsi, dass Du den Fokus darauf lenkst. … Wobei ich unwillkürlich an unseren Cockerspaniel denken muss – hüstel, hüstel, der denn doch in verschiedenen Situationen ein wenig deppert war.

    Zu Deiner Frage: es ist eigentlich keine so exotische Blume. Es handelt sich um die

    Jungfer im Grünen

    Hab‘ ein schönes Wochenende, liebe Grüße von Heidrun

    1. Deppert … wir haben ja auch manchmal „ein Brett vor dem Kopf“ liebe Heidrun 😉 Der Name ist ja schon toll, da werde ich mal schauen ob die auch in meinem Garten wachsen könnte. Noch nie etwas davon gehört – Danke für die schnelle Antwort

  3. Liebe Kirsi,
    da sieht man mal wieder: dumme Menschen begegnen einem immer wieder, was Tiere tun, hat dagegen immer einen Sinn! Du hast das Zitat gut in dein Foto verpackt. Gerade bei den Gänsen kommen Kindheitserinnerungen bei mir hoch. Für mich gab es nichts schöneres als die Ferien bei meiner Tante auf den Bauernhof zu verbringen. Mit lautem Geschnatter wurde ich öfters von den Gänsen verfolgt, erwischt wurde ich allerdings nicht!
    Liebe Grüße
    Lieselotte

    1. Oh Ferien auf dem Bauernhof … das klingt wirklich wie ein Kindheitstraum von mir (wir kannten leider keinen mit einem Bauernhof), aber ich habe mir so etwas immer gewünscht!

  4. Liebe Kirsi,

    da hat sich der Mensch einen ganzen Zoo an Sprüchen zugelegt, angefangen von Deiner „dummen Gans“, über „blöde Kuh“ oder Esel und Kamel. Aber es gibt ja auch andere wie „schlauer Fuchs“, Angsthase oder „armes Schwein“.
    Ich habe mal gelesen, dass sie durch die Nähe der Menschen zum Tier entstanden sind und im Laufe der Jahre zu einem festen Bestandteil wurden, auch wenn die Nähe heute oft gar nicht mehr vorhanden ist.
    Das mit der „dummen Gans“ ist vielleicht nur deshalb entstanden, weil sie halt letztendlich alles mit sich machen lässt und auch noch angewatschelt kommt, wenn man ihr den Hals umdreht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Liebe Kirsi,

    nix da, dumme Gans, es sind, wie du selbst schriebst, wirklich sehr intelligente Tiere genauso wie viele andere auch,
    denen der Mensch so manches angedichtet hat, was absolut nicht zutrifft.
    Störrischer Esel, na ja, er kann ja schon mal etwas störrisch sein, aber man muss ja nicht immer so wollen, wie die Sorte homo sapiens es will. *g*

    Dein mitgebrachtes Zitat finde ich klasse. 🙂

    Gerade ging bei uns ein heftiger Regenschauer nieder, ein paar Hagelkörner waren auch dabei. Es hört aber jetzt wieder auf.

    Liebe Grüße und ich wünsche euch ein schönes Wochenende
    Christa

  6. Keine Ahnung, warum es dumme Gans heisst. Sie sind wachsam und teilweise auch ganz schön angriffslustig und sie haben ja uch den Heiligen Nikolaus mit ihrem Geschnatter verraten.

    Ob sie nun dumm sind, keine Ahnung, jedenfalls hat mir mal Jemand gesagt, der was davon versteht, dass Gänse es nicht merken, wenn sie zur Schlachtbank geführt werden und hier noch fröhlich schnattern würden.
    ich weiss es nicht, ich esse ja auch keine Tiere.

    Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße Eva

    1. Nein das kann ich Dir auch nicht sagen ob sie noch schnattern kurz vor dem Ende. Ja sie sind sehr wehrhaft. Habe irgendwann mal gelesen das eine schottische Whiskyfabrik Gänse als Wachtiere hat – fand ich sehr interessant

  7. Liebe Kirsi,
    finde ich schön das Du den Gänsen so einen Korrekturpost gewidmet hast. Denn diese Annahme sie seien dumm kann ich auch nicht bestätigen. Ich schaue der Gänsefamilie an unserem Obersee oft lange zu, macht Spass! Das Foto ist klasse! Habe ich bis her aber noch nie drüber nachgedacht warum man eigentlich “ du dumme Gans “ sagt.

    Einen schönen Sonntagnachmittag wünsche ich Dir
    Herzlich Liz

  8. Da stimme ich dir gerne zu, nein Gänse sind wirklich ungemein gescheite und tüchtige Tiere.
    Warum die Menschen sie egelegentlich DUMM nennen ist ungerecht – genau so wie wenn sie dieses blöde Wort auch manchmal uns Hunden zuordnen.
    Na, ja – meine schlaues Frauch meint dann immer – die Aussage sage mehr über die Menschen aus als über uns Tiere.
    Liebe Montagsgrüsse von Ayka

  9. Liebe Kirsi,
    ich finde Gänse sehr, sehr schön, und wir haben auch schon überlegt, welche selbst zu halten, auch weil sie so gut aufpassen. Aber letztlich haben wir uns doch dagegen entschlossen, zu viel Arbeit.
    Danke für’s Zeigen der schönen Bilder.
    Ich wünsche Dir noch eine schöne und gute Woche.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.