Willkommen im Serengetiparkt Hodenhagen

Serengeti Park Hodenhagen

So ab heute wird es abenteuerlich hier bei mir im Blog. Wir begeben uns auf Safari … ich habe Euch ja erzählt das ich einen Ausflug gemacht habe und nun möchte ich davon berichten.
Meine Freundinnen und ich haben einen Mädelstag im Serengeti Park in Hodenhagen unternommen. Dieser Park welcher am Rand der Lüneburger Heide liegt ist Europas größer und einzigartiger Safaripark. Die meisten Tiere laufen in ihren „Ländern“ frei herum. Zäune und Viehgitter verhindern das sie überall hinkönnen. Über die Viehgitter können die Fahrzeuge zwar etwas rumpelig aber sehr gut fahren, nur die Tiere können diese schwer überwinden.
Wir sind mit dem Auto durchgefahren, aber man kann auch mit einem Bus fahren.

Willkommen im Serengeti Park
Ostafrika Hinweisschild
Wasserfall künstlich angelegt
Kleine Oasen und Rückzugsorte für die Tiere, hier ein kleiner Wasserfall in Ostafrika

Tja und dann kommen die Giraffen und mit Kommen meine ich … sie kommen zu einem zum Auto und sind sehr neugierig.

Giraffe im Serengetipark
Was uns wirklich sehr geärgert hat, viele Autos locken sie mit Futter und dabei ist das Füttern streng verboten (es sei denn, man fährt mit so einem Bus dadurch). Ranger*innen fahren aber durch die Gegend und halten die Augen offen, aber überall können sie auch nicht sein.

Es ist auch so schon beeindruckend wenn die Giraffen an einem vorbeischreiten …

Meinen Safari Anfang sende ich zu Juttas Ich seh Rot, den Himmelsblicken bei Heidi, My Corner of the World und dem Herbstglück

Demnächst geht es dann weiter mit der Safari,
Liebe Grüße

Kirsi

18 Gedanken zu “Serengeti Park Hodenhagen

  1. Melde mich zurück und freue mich dass ich dich auch hier sogleich begleiten kann. Einfach nur klasse, und ja, sehr ärgerlich wenn Leute sich nicht an Verbote halten. Sowas müsste bestraft werden, also von Rangern und nicht von Tieren die dann vielleicht einen Schaden anrichten und gejammert wird.

    Liebe Grüssle

    Nova

  2. Oh wie toll. Wir waren schon 3 mal dort und jedes Mal sind wir mit dem Bus durchgefahren. Das Auto haben wir auf dem Parkgelände stehen lassen. War uns sicherer als mit dem eigenen Auto da durch zu fahren. Respekt, dass ihr das gemacht habt. Ich war ja total fasziniert von den Raubkatzen. So nah…Wahnsinn.

    Eine Geschichte aber blieb mir noch im Gedächtnis: unser Busfahrer hat erzählt, es gab eine Familie, die mit ihrem Auto durch den Park fuhr und doch tatsächlich im Löwenfreigehege aus ihrem Auto stiegen und in aller Ruhe ein Picknick veranstaltet haben. Die Ranger mussten die Familie auffordern, doch bitte wieder in ihr Auto zu steigen, da Löwen in diesem Gebiet frei herum laufen würden. In aller Ruhe hätten die alles zusammengepackt und seien gar widerwillig wieder mit dem Auto weiter gefahren. Ich hätte die ja aus dem Park heraus eskortiert.

    Der Park in Hodenhagen ist wirklich gaaanz toll und wir würden auch gerne einmal wieder dorthin. Nur ist er von uns doch seeehr weit entfernt. Daher können wir das nicht jedes Jahr machen, leider. Wir haben hier noch zwei Erinnerungsstücke aus dem Park: zwei Plüschtiger in weiß aus dem Souvenierladen.

    Die Attraktionen dort sind fantastisch und die Shows auch. Unser Junior wollte gar nimmer raus aus dem Park.

    LG
    Sandra!

  3. Dieser Park ist bestimmt sehr interessant. Sehr schade, dass es immer wieder Menschen geben muss, die sich nicht an die Regeln halten.
    Liebe Grüße – Elke

  4. Liebe Kirsi,
    vielen Dank, dass ich mit euch durch den Safaripark fahren durfte. Ich war vor viiieeeelen Jahren einmal dort und es hat sich anscheinend viel verändert. Nur die Wasserstelle, an der die Antilope trinkt, kam mir bekannt vor. Verschiedene Länder gab es damals noch nicht – das macht es sicher noch interessanter.
    Was für ein tolles Erlebnis, solchen wilden Tieren so nah zu begegnen! Ich bin gespannt auf Teil 2.
    Liebe Grüße
    Susanna

  5. Liebe Kirsi,
    das muss ja wirklich interessant sein, wenn die Tiere da alle frei herumlaufen und sicher auch beeindruckend. Wann kommt man Giraffen schon mal so nahe – oder umgekehrt.
    Danke Dir vielmals für Deinen schönen Beitrag zu meinem Projekt.
    Liebe Grüße
    Jutta

  6. Da hast du uns ja in eine ganz fremde Tierwelt mitgenommen – tolle Bilder. Danke für den Ausflug in dei Serengeti..
    Das mit den Viehgitter/Weidegatter funktioniert scheinbar auch bei den exotischen Tieren, nicht nur bei unseren Kühen und Rindern.
    Es grüssen dich herzlich Ayka mit Erika

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.