Das ist kein Kavaliersdelikt

Nein, einfach Müll in die Natur werfen ist wirklich kein Kavaliersdelikt.
Den einen Tag bei meiner Hunderunde entdeckte ich dieses neue Schild

Es wäre wirklich schön, wenn dieses Schild die Leute zur Besinnung bringen würde …
Ich habe mich so geärgert, als ich den blauen Müllsack gesehen habe. Leider hatte ich den Tag keine Handschuhe an oder dabei, um ihn an die Straße zu stellen. Aber die ZAH fährt jetzt öfters diese Runde im Gewerbegebiet und da haben sie ihn mitgenommen.
Also sollte sich jemand mal beschweren das die Gebühren steigen – einen Grund dafür könnte ich sagen.
Ob ich wohl so ärgerlich gewesen bin, das die Sonne bei dem Weitergehen hinter diesen dicken Wolken verschwunden ist?

Dunkle Wolken am Himmel

Coco und ich hatten aber Glück und kamen trocken zu Hause an. Wir müssen dem Weg noch folgen, dann rechts abbiegen ein Stückchen noch geradeaus (hinter dem langen weißen Haus) über die Straße, ein bisschen noch, dann links und schon sind wir zu Hause!

Heute sucht Arti wieder Schilder für Ihren Schilderwald.
Ebenfalls verlinkt in der Galerie Himmeslblicke

Liebe Grüße

Kirsi

Wenn Ihr mögt nehme ich Euch morgen mit zu einer meiner morgendlichen Hunderunden. Treffpunkt ist das oben gezeigte Schild von dort geht es dann los über die Felder!

22 Gedanken zu “Das ist kein Kavaliersdelikt”

  1. Liebe Kirsi,

    da melde ich mich doch schon mal für morgen an und Dein Wolkenbild ist total toll. Das andere dann weniger. Manchmal fehlt mir dann doch der Optimismus, wenn ich so an einige meiner Mitmenschen denke. Da helfen nicht mal die größten Schilder etwas.
    Hier ist das noch viel schlimmer und das ärgert mich natürlich auch total. Auch wird hier sehr viel kaputt gemacht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Ja sehr traurig, wenn man den Müll nicht Ordnungsgerecht entsorgt. Warum das Leute machen kann ich nicht verstehen. Auch bei uns sieht man immer wieder, dass ganze Säcke an den Waldrand gestellt werden. Zum Glück kann man viele Sünder eruieren anhand der vielen Kundenkarten beim bezahlen. Da kann jeder Strichcode dem Kunden zugeordnet werden.
    L G Pia

  3. Liebe Kirsi,
    ja, es sit sehr traaurig, daß trotz dieser vielen Schilder trotzdem der Wald immer noch als Müllhalde genutzt wird! DAs gleiche hat man ja auch immer wieder an Autobahn-Auf-und Abfahrten … ich verstehe nicht, warum man das macht!
    Hab noch einen schönen und freundlichen Wochenteiler!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

    1. Nein ich verstehe es nicht und habe auch kein Verständnis, jeder ist doch wohl in der Lage zum Abfallhof zu fahren – hierher müssen sie ja auch fahren

  4. Hallo Kirsi,
    ich kann deine Wut sehr gut verstehen. Auch bei uns in der Eifel gibt es Unverbesserliche, die mal eben 200 alte Reifen, 8 alte Kühlschränke, Möbel, Farbreste usw. am Feldweg abladen oder Bauschutt mit Asbest im Wald deponieren, vom normalen Hausmüll und Gartenabfällen will ich gar nicht erst anfangen. Da kann man einfach nur zornig werden, denn auch bei uns sind die Entsorgungspreise massiv gestiegen. Die Behörde empfiehlt verdächtige Autos zu fotografieren und der Polizei zu melden. Vielleicht gelingt dir dies ja auch mal auf deinen Hunderunden. Eine Ansprache hilft da meist nicht.

    Jetzt aber zum Schild. Der kleine Fuchs ist ja total niedlich, dem möchte man einen sauberen Wald doch echt wünschen. Ich hoffe, zusammen mit den aufgeführten Infos, hilft das Schild. Ich jedenfalls habe mich sehr gefreut, dass du wieder dabei bist und bedanke mich recht herzlich für deine Fuchs-Schild-Entdeckung.

    Sei herzlich gegrüßt von
    Arti

    1. Ja ich fand den Fuchs auch so drollig und wünsche mir so sehr das die Leute wenn sie ihn sehen den Müll wieder mitnehmen und richtig entsorgen

  5. Auch wir entdecken bei unseren Spazierrunden viele solcher „Schwarzentsorgungen“.
    aber eigentlich brauchen wir gar nicht so weit gehen, in unseren Hecken und im Garten liegen immer wieder alle möglichen Sachen, die von den angrenzenden „Gehsteigbenützern“ weggeworfen werden.
    Aber was hilft´s: Wenn die vorbeigehen, bin ich nicht im Garten und wenn ich im Garten, geht niemand vorbei ;-))
    Es gibt sogar Leute, die sich die Mühe machen, ihre leeren Getränkedosen und Zigarettenschachteln noch unter Wurzeln und Steinen zu „verstecken“ – abartig!!!!
    Trotzdem immer erfreuliche Hunderunden,
    Luis

  6. Ärgerlich, natürlich, doch das Schild finde ich super und auch dass die ZAH so eine Art von Streife fährt!
    Auch der Himmelsblick ist spannend, über eine Verlinkung in der ‚Galeria HImmelsblick‘ würde ich mich sehr freuen.
    LG Heidi

    1. Ja das Schild und die Streifen werden hoffentlich etwas dazu beitragen und meine Hoffnung ist ja immer noch das die Menschen vernünftig werden … ich kann mir nicht vorstellen das sie so gerne an diesen Müllsäcken etc. vorbeigehen

  7. Müll ein grosses Problem, mich ärgert es auch ! Da wo ich denke ist es sauber, liegt Müll herum, einfach achtlos weggeworfen. Wo haben die Leute ihren Verstand und Umweltbewusstsein.?
    Ja, bei uns sah es auch so bedrohlich aus und der Hundespaziergang wurde in den Regenpausen gemacht. Bonny gefiel der Sturm auch nicht besonders!
    Liebe Grüsse und viel Spass auf Deinem Spaziergang, meinst Du das Wetter ist gut dafür ?
    Liebe Grüsse, Klärchen

    1. Nein bei diesem Regen machen die Runden Coco auch keine Freude, vor allem jetzt wo die Gelenke schmerzen. Aber ich haben einen Tag gewählt da war es richtig schön sonnig

  8. Ich werde sowas auch nie nachvollziehen können und hasse es wenn Menschen meinen sich einfach so ihren Müll entsorgen zu müssen. Leider gibt es hier sowas ebenfalls, je nach Gemeinde mehr oder weniger. Ein Nachbar von mir meint auch oftmals seine Kippen einfach so hinwerfen zu müssen, manchmal auch die leere Zigarettenschachtel. Da habe ich mir schon mal den Spaß erlaubt ein paar Tage aufzusammeln, alles dann in einer Schachtel auf eine Mauer gestellt und draufgeschrieben: „Dies war eine Sammelaktion von drei Tagen. Ein Dankeschön an die Person die meint die Straße wäre ein Mülleimer“
    Alles die es gesehen haben sind angehalten und es wurde darüber gesprochen; auch die Mutter des Nachbarsohns war dabei und es wusste auch jeder wen ich angesprochen habe. Seitdem ging es etwas zurück^^

    Wie gut dass ihr noch trocken zu Hause angekommen seid, sieht ganz schön duster aus.

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Eine sehr tolle Aktion liebe Nova. Ich hätte jetzt gedacht das es nicht nur zurückgegangen wären, sondern er sein Verhalten ganz geändert hätte und den Kippen etc. da lässt wo sie auch hingehören.
      Auf jeden Fall ist es wichtig und richtig so darauf aufmerksam zu machen

  9. Liebe Kirsi,
    leider verstehen die Leute oft gar nicht wo das Problem ist. Zack, der Müll ist weg und fertig…. . Das aber auch Laub und Grünschnitt im Wald wirklich Schaden anrichten ist leider keinem bewusst. Hauptsache ich habe zwei mal zwei Meter grün und bei mir ist alles sauber… ! Ich drücke die Daumen das die Maßnahmen etwas bringen.

    Viele liebe Grüße deine nähbegeisterte Andrea

  10. In den Kommentaren und auch in deinem Text wurde schon alles gesagt.
    Ich unterzeichnen auch und ärgere mich jedesmal auf´s Neue, wenn ich diesen ganzen Müll sehe !
    ♥lichst Jutta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.