Morgenstunden und Hunderunden

Wie gestern angekündigt nehme ich Euch heute mit zu einer morgendlichen Hunderunde. Wir sind ganz allein auf weiter Flur. Nur die Coco (an der Leine es ist Brut- und Setzzeit), ich bzw. wir und die Vögel.
Auf Wild braucht Ihr nicht hoffen – wir haben die Hündin dabei 😉

Wie im Eingangsbild zu sehen, ist die Sonne noch nicht über die Bäume gestiegen. Diesen Weg dort gehen wir aber nicht, da geht es zum Kieswerk und dem Schießplatz (auf Tontauben) von Ahrbergen.
Wir nehmen diesen hier

Wir nehmen diesen Feldweg

Da wir Rücksicht auf die Coco nehmen (sie ist ja nicht mehr die Jüngste) holt uns die Sonne ein

Die Sonne kommt höher

Bitte nicht fragen, was der Bauer hier wohl angebaut hat. Ich komme öfter hier vorbei und wenn dann was anfängt zu wachsen werde ich berichten. Auf jeden Fall sind die Furchen schön gerade, wie mit einem Lineal gezogen!
Jetzt müssen wir den asphaltierten Weg verlassen, nun wird es ein wenig uneben

Immer geradeaus
Immer Geradeaus

Wir gehen bis zum Ende des Feldwegs und dann werfen wir noch einen Blick zurück

Sonnenaufgang Der Tag erwacht
Der Tag erwacht mit großer Pracht (ich bin heute ganz poetisch 😉

Ich mag diesen Frühnebel, irgendwie ist dann alles noch ein wenig „gedämpfter“ draußen. Aber den gibt es ja nicht jeden Tag und auch ohne Nebel sind manche Sonnenaufgänge einfach zu schön

Sonnenaufgang über den Feldern
Fotografiert am 16.04.2021

So Coco liegt jetzt auf dem Lager und ist glücklich und zufrieden, ich gehe ins Büro und meinen Beitrag sende ich zu
My Corner of the World
Galerie Himmelsblick
Natur Donnerstag
Friday Bliss

Vielen Dank für Eure Begleitung

Kirsi

33 Gedanken zu “Morgenstunden und Hunderunden”

  1. Ich mag es poetisch, das wirst du schon gemerkt haben?
    Wenn der Nebel noch über den Feldern hängt, dann wirkt das sehr geheimnisvoll.
    Langsam zwängt sich die Sonne durch den Dunst (sieht einfach toll aus) und man kann erahnen, dass es ein schöner Tag wird.
    Doch was sehe ich da auf dem letzten Foto, einige Wölkchen mischen sich dazwischen?
    Auch dieser wunderbare Anblick löst ‚Faszination‘ aus!
    LG Heidi

    1. Ja der Morgen hatte so richtig etwas magisches, auch unsere Coco tappelte ganz fröhlich und genoss (bilde ich mir ein) die ganz frühe Morgenstunde

  2. Wunderschöne Bilder vom Frühnebel und Sonnenaufgang. Klasse, wenn so ein früher Spaziergang auch von der Natur belohnt wird :))

    Liebe Grüße
    Arti

  3. Wie heisst es doch so schön, der frühe Vogel fängt den Wurm, oder die schönsten Sonnenaufgänge. Ich als Eule kommen selten in den Genuss.
    L G Pia

  4. Liebe Kirsi,

    immer wenn ich so herrliche Bilder sehe, nehme ich mir vor, auch mal so früh aufzustehen. Ich habe es noch nie geschafft.
    Danke, dass ich das jetzt bei Dir genießen konnte.

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Deine frühnebeligen Bilder sind so wunderschön, liebe Kirsi. Ich liebe es an solchen Morgen durch die Felder zu streifen. Meine Hündin Julie ist dann auch immer ganz in ihrem Element! Dir einen schönen Abend, Nicole

    1. Ich habe vor allem diese Ruhe so gern da müssen es nicht immer solche Sonnenaufgänge sein, aber ich kann dann so schön meinen Gedanken nachhängen

  6. Oh ja, liebe Kirsi, deine stimmungsvollen Bilder sind wunderbar. Kein Wunder, dass du dabei so poetisch wirst. Da denke ich dann immer wieder, ich müsste auch mal früh raus. Aber ich bin die typische Eule. Wer nachts bis zwei, drei Uhr am PC sitzt, kommt morgens nicht aus den Federn.
    Danke für diesen schönen Beitrag.
    Herzliche Grüße – Elke

    1. Siehst Du ich könnte so lange nicht vorm PC sitzen (oder woanders) es sei denn es wäre eine Party, aber sonst klappen meine Augen viel früher zu!

  7. Dein Sonnenaufgang ist ein Traum….und mit dem Nebel finde ich es besonders faszinierend.
    Aber wie schon meine Vorredner bemerkten, dafür muß man früh dran sein…
    LG. Karin M.

  8. Was für traumhaft schöne Bilder liebe Kirsi. Da sieht man doch wieder das es sich lohnt früh aufzustehen und mit zu bekommen wenn der Tag erwacht. Ich finde es auch so herrlich, auch die Stille am Morgen und wenn dann die Vögelchen anfangen zu singen.

    Danke dir dass du eure Runde mit uns teilst.

    Liebe Grüssle und Streichler an Coco

    Nova

  9. Streichler abgeliefert und sie hat sich sehr gefreut 😉 Ja ich genieße auch die Ruhe und Stille und einfach mal keine Menschen (gut hier sind sowieso nicht so die Massen unterwegs), aber es ist einfach schön so ganz allein nur mit Hund unterwegs zu sein!

  10. Guten Morgen Kirsi,
    ich bin gestern nicht mehr dazu gekommen, einen Kommentar zu schreiben, deshalb mache ich das heute.
    Ja, das Morgen- und auch das Abendlicht ist immer wieder ein Foto wert.
    Sieht alles sehr vielversprechend aus und wir haben heute Morgen auch so ein schönes Licht und auch heute verspricht es ein schöner Tag zu werden.
    Ja, der frühe Vogel usw. da klappt das wunderbar, wenn man früh auf ist.

    Einen schönen Gruß an Coco und ganz liebe Grüße Eva und habe ein schönes Wochenende

  11. Liebe Kirsi, da begleite ich Dich gerne auf der morgendlichen Runde. Die Stimmung beim Sonnenaufgang ist einmalig, es ist wie ein verwunschener Weg, der in einem schönen neuen Tag mündet. Ja, auch unsere Tiere werden alt, schön dass Du es beschreibst, ich kenne es noch von unserem Chow-Chow und sehe es bei unserer Katze aktuell.

    Frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

  12. Herrlich ein schöner Spaziergang in den Sonnenaufgang, das hat sich gelohnt. Rücksicht muss ich auch auf meinen Bonny nehmen, immerhin wird er im Juli 14 Jahre alt, aber er hat immer noch Freude am Laufen und schnuppern.
    Ein gelassener alter Herr der sich sicher mit Deiner Cocco verstehen würde.
    Liebe Grüsse in den Sonntag, Klärchen

  13. Boah, da hattet ihr aber auf eirer Morgentour eine traumhafte Stimmung, echt zum Träumen.
    Da wär sogar ich ganz brav an der Leine gepfotet.
    Mit einem speziellen Gruss an Coco
    Ayka die Wanderhündin vom Jurasüdfuss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.