Den einen Abend habe ich die Kreuzspinne an der geöffneten Terrassentür bemerkt.
Spinnen gehören zwar nicht unbedingt zu meinen Lieblingen, aber Kreuzspinnen finde ich sehr interessant. Eine Fliege ist ihr dann auch noch ins Netz gegangen.

Die Spinne und die Fliege Zitat das Foto zeigt eine Kreuzspinne vor einem dunklen nachthimmel
Ich hoffe Ihr könnt die Fiege erkennen 😉

Bei dem Anblick von „netten“ und interessanten Spinnen, auf keinen Fall diese großen schwarzen Kellerspinnen, fällt mir immer ein finnisches Kinderlied ein, welches meine Oma mir immer vorgesungen hat.

Häma-Hämähäkki

Hämä-hämähäkki kiipes langalle.
Tuli sade rankka, hämähäkin vei.
Aurinko armas kuivas satehen,
hämä-hämähäkki kiipes uudelleen.

Das bedeutet in ungefähr das eine Spinne herumklettert, an einem Seil oder Draht und es beginnt zu regnen. Dann fängt die Sonne (Aurinko) an zu scheinen, trocknet den Regen und die Spinne klettert weiter.

Spinne im Spinnennetz

Das Bild mit dem Zitat geht na klar an Nova und die Spinne vor dem Nachthimmel (mit meinem abgestorbenenen Kirschbaum) sende ich zu der Galerie Himmelsblick von Heidi.

Liebe Grüße und Euch allen ein schönes Wochenende

Kirsi

Wer von Euch das Lied mal hören möchte, bei Youtube gibt es das Lied ;-)

12 thoughts on “Die Spinne und die Fliege”

  1. Zwei Fliegen mit einer Klappe hast du „geschafft“, liebe Kirsi,
    Himmelsblick – fantastisch
    und ein super ZiB.
    Wie in der Natur so können auch Menschen oft keinen Kompromiss schließen.
    Liebe Grüße in dein Wochenende, Karin Lissi

    1. Vielen Dank liebe Karin Lissi, ja ich fand diesen Blick zum Himmel mit der großen Spinne auch klasse und als ich dann durch Zufall auf dieses Sprichwort gestoßen bin wusste ich sofort welches mein ZiB für dieses Mal wird!

  2. Einen guten Kompromiss findet man meist eh nur wenn beide Parteien oder Partner auf gleicher Augenhöhe verhandeln können. Prädatoren und ihre Opfer werden deshalb nie zueinander finden.
    Einen prima Schnappschuss hast du von den beiden gemacht.

    Liebe Grüße zum Wochenende
    Arti

  3. Das wird wohl nie klappen, die Spinne braucht nun mal die Fliege damit sie überleben kann.
    Keine Chance hat die Fliege hier, wenn sie mal in den „Krallen“ der Spinne ist, dann ist es eben aus und ich glaube, eingewebt zu werden, ist auch kein schöner Tod.
    Schöner Schnappschuss.

    Liebe Grüße Eva

  4. Das Schicksal der Fliege ist meist das Netz – auch wenn in vielen anderen Fällen kein Kompromiss zustande kommt ;-((
    Ein „gut gesponnenes“ Wochenende,
    Luis

  5. Toll, ich mag diese Spinnenart ebenfalls, aber bei besonders großen Exemplaren kribbelt es mich
    dann doch ein bisschen und gehe nur ganz vorsichtig mit der Kamera heran.
    Seit vorigem Jahr vermisse ich diese Spinnenart in meinem Gärtchen?
    Das Netz kann ich nicht erkennen, aber die Fliege!
    Ich danke dir für’s teilhabenlassen, an diesem Schauspiel mit Himmelsblick.
    LG Heidi

  6. Huhuhu … ich war noch nie ein Spinnenfreund. Obwohl sie gute Dienste leisten in der Natur und wichtig sind. Besonders außerordentlich gefällt mir finnische Lied von Deiner Oma, liebe Kirsi. Was ist das schön. Es erinnert mich an die eigene Kindheit, da ich solche Sagen geradezu verschlungen habe. Während der Ausgangsbeschränkungen liest frau wieder gerne…

    In diesem Sinne: bleib gesund und munter.
    Sonnige Grüße durch die Regentropfen hindurch von Heidrun

  7. Toll hast Du das zusammengefügt, liebe Kirsi. Bild und Zitat passen wirklich perfekt zueinander. Ich weiß gar nicht, ob ich ein Kreuzspinne überhaupt schon mal gesehen habe. Interessant sehen sie ja wirklich aus, aber zu meinen Lieblingen werden sie trotzdem auch nicht.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. Also liebe Kirsi, ich bin auch kein Spinnenfreund aber ich bin immer sehr tapfer und fange sie mit Bierfilz und Glas ein und trage die Spinnen tapfer nach draußen. Bild und Worte passen perfekt zueinander. So hat es die Fliege meist schwer wenn sie dann ins Netz der Spinne geraden ist. Einen wunderbaren Sonntag wünsche ich Dir.

    Liebe Grüße
    Kerstin

  9. Liebe Kirsi,
    mit Spinnen kann ich keine Kompromisse schließen, tut mir leid!
    Ich rette jede Biene, Hummel oder Fliege (hab‘ noch nie eine erschlagen), aber die Spinnen,
    denen trachte ich nach dem Leben – vielleicht weil sie so ruhig sind und immer nur abwarten 😉
    Deine Bilder sind ganz toll gelungen und ergänzen das Zitat perfekt.
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende
    Elisabetta

  10. Ja, da gibt es wirklich keinen Kompromiss, aber so ist es…fressen und gefressen werden, das auch nicht nur in der Tierwelt. Selbst als sonst friedliebender Mensch kann ich von mir sagen dass es Menschen gibt wo ich keinen Kompromiss mehr schliessen möchte. Allerdings fresse ich nicht *gg* Klasse ZiB und auch die richtigen Worte dafür gefunden. Passt perfekt und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich dass du wieder mit dabei bist.

    Als du vom Kinderlied geschrieben hast musste ich sofort auch an eines denken: „Itsy Bitsy Spider“

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.