Hallo, ich war noch einmal im Archiv unterwegs ob ich noch ein wenig mehr zum Standort des Gebäudes vom letzten Beitrag sagen kann.
Nun ich bin noch genauso schlau wie vorher.
Was ich allerdings auch noch in der Nähe der Brücke fotografiert habe war ein, wie ich finde, sehr markanter Baum.

Markanter Baum in einer Dünenlandschaft

Ganz besonders der eine Ast hat micht total begeistert. Und bei meiner Vorliebe für Thriller und Gruselgeschichten ging meine Phantasie in eine ganz bestimmte Richtung wofür so ein starker Ast nützlich sein könnte.
Ne dafür muss es gar nicht ein Krimi oder so was sein, in Westernfilmen wurden solche Äste auch genutzt 😉

Verschnörkelter Ast

Nun wünsche ich Euch allen einen schönen Donnerstag und sende Euch liebe Grüße

Kirsi

Verlinkt beim Natur Donnerstag

14 thoughts on “Ein markanter Baum”

  1. *grins*…stimmt, da konnte man den einen oder anderen Bösewicht hängen sehen 😉

    Wobei, so knorrig wie er aussieht könnte es auch gut sein das er abbricht; aber egal wie, er sich toll aus der Baum. Klasse gestöbert von dir.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und schicke liebe Grüsse rüber

    N☼va

  2. Lach Gruselgeschichte in der Westernzeit *zwinker* kann ich mir vorstellen, oja ich sehe wie er abbricht so morsch er doch war oder Gande für den Mensch hatte.
    Tolle Aufnahme von diesem Baum der so in uns was auslöst!
    Lieben Gruss Elke

  3. Liebe Kirsi,
    das ist wirklich ein sehr markanter Baum, er hat sich seine Wege gesucht! Herzlichen Dank für die tollen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  4. Ich denke auch, der Ast ist Morsch und hält keinen Schurken mehr aus?
    Vögel und Eichhörnchen aber hätten von dort oben einen guten Rundumblick?
    Eine etwas gruselige Stimmung in difusem Licht, verbreitet der Baum trotzdem.
    LG Heidi

  5. Naaa, wer schreibt denn hier vom „Hanging Tree“, grins. Da fällt mir der gleichnahmige Film
    mit Gary Cooper und Maria Schnell ein. Ein schon toller Fim.
    https://www.youtube.com/watch?v=jrOVc4P6ggw
    Man müßte tatsächlich mal probieren, ob er einen Schurken aushällt.
    Ersieht tatsächlich gruselig aus, aber ich gebe ihm jetzt mal den Namen „The Hanging Tree“.

    Hängende Grüße Eva :-)))))

  6. Markant und mit hohem Wiedererkennungswert ist das Aussehen dieses Baumes. Der Ast/Baum würde sich auch für ein Halloween-Bild gut eignen, nur noch ein paar Raben drauf und vielleicht einen leuchtenden Kürbis angehangen, einen Mond in den Hintergrund, ein paar Fledermäuse… :))
    Eine schöne Entdeckung um sie grafisch umzusetzen.

    Liebe Grüße
    Arti

  7. Hallo liebe Kirsi!

    Ich habe die Vermutung, dass dieser Baum in Neu-Duvenstedt steht, denn dort am Naturerlebnisraum „Kolonistenhof“ steht auch solch einer.
    Schön, wie er vom Wind verweht wirkt!

    Liebe Grüße

    Anne

  8. Ein schöner , knorriger alter Baum. Sein Geäst ist nach einer Seite gedrifftet, hat wohl viel Wind aushalten müssen. Ja, der Phantasie freien Lauf!
    Liebe Grüsse, Klärchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.