Guten Morgen Ihr Lieben,
ich hoffe Ihr hatte auch so schöne Tage wie ich – irgendwie war ich seit meinem letztem Beitrag hier ein wenig „faul“ und habe dies sehr genossen.
Aber während der Faulenzerzeit war ich im Fotoarchiv unterwegs, wurde fündig und heute nehme Euch mit an die Ostsee.

Dünen und Brücke eine alte Holzbrücke

Angelockt wurde ich durch diese Brücke, sie schont die empfindlichen Gräser und andere Dünenpflanzen. Ich konnte am Fuße schon …

Marodes Haus in der Nähe von Kiel

ein verlassenes und marodes Gebäude erkennen. Ein wenig versteckt zwischen den Dünen lag es, leider gibt es keine Hinweisschilder oder andere Verweise auf den Zweck dieses Hauses.
Ich habe überhaupt keine Ahnung, um welches Gebäude es sich hier an der Ostseeküste handelt.

Als erstes fiel mir eine Boots- oder Segelschule ein (die gibt es dort ja sehr häufig). Aber ist das noch zu erahnende rote Kreuz über dem Eingang vielleicht ein Hinweis? Wie gesagt Genaueres habe ich leider nicht herausfinden können.
Einen Blick habe ich auch nicht hineingeworfen, es lag sehr viel Unrat (auch Stacheldraht) dort und ich hatte meine Hündin dabei und da geht Vorsicht einfach vor!

Verlassenes Gebäude Seitenansicht

Das rote Tor sende ich auch zu Nova’s T in die neue Woche. Die rote Tür und das Kreuz und auch den Schornstein sende ich morgen zu Anne’s Ich seh Rot (vielleicht kennst Du ja solche Gebäude – es war in der Nähe von Kiel).
Ich wünsche Euch allen einen guten Wochenstart und sende liebe Grüße

Kirsi

Ebenfalls verlinkt bei My Corner of the World

18 thoughts on “Verlassen am Ostseestrand”

  1. Auf der Suche nach ‚lost places‘? Ich schätze schon, dass das mal ein Gebäude war, das zu einem Badestrand oder einer Segelschule gehörte. Das rote Kreuz ist doch das typische „Rote Kreuz“, wie man es überall vorfindet, wo es eine Notversorgung bei z.B. Sportunfällen gibt. Ich hätte es allerdings nicht in der Nähe von Kiel vermutet sondern eher an einem Ostseestrand der früheren DDR. So kann man sich irren.
    Liebe Grüße – Elke

    1. Ja Lost Places zu fotografieren macht mir unheimlich viel Spaß, aber ich gehöre nicht zu denen die in jedes Gebäude hineingehen müssen.
      Ja ich denke doch das es irgendwas mit dem roten Kreuz zu tun hat, deswegen dachte ich ja auch ich würde es finden, aber Pustekuchen. Vermutungen anstellen macht aber auch Spaß 😉

  2. Liebe Kirsi,

    hinter solchen vergessenen Gebäuden steckt immer eine Geschichte. Ich denke auch, dass es früher mal eine Erste-Hilfe-Station war.

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Die Brücke ist ja richtig toll geworden.
    Das Haus denke ich könnte eine Sanitätsstation sein. Wenn du es genau wissen möchtest, kannst du das aber erfahren, indem du in der jeweiligen Ortschaft beim Bauamt oder so ähnliches anrufst und eben genau sagen kannst, wo das Haus sich befindet. Vielleicht kannst du auch in Googel schauen. Ich denke, die auf dem Bauamt haben sicherlich auch eine Baugenehmigung und können das simti sagen, was es ist oder mal war.
    Es sei denn, es ist ein nicht genehmigter Bau und es wurde untersagt, hier tätig sein. Ich glaube aber nicht, dass man das unbedingt wissen muß´.
    Dass duch vorsichtig warst ist auch sehr gut, denn ich wundere mich immer wieder, wenn Leute auf fremde Grundstücke gehen und dort auch in die verfallenen Häuser. Passiert etwas haftet Neimand und deshalb sollte man tunlichst draußen bleiben.
    Habs fein und liebe Grüße Eva

    1. Vielen Dank für das Kompliment liebe Eva. Ich denke auch das es mit dem roten Kreuz zu tun hat, bei google habe ich schon geschaut, aber weiter nichts gefunden. Und da ich nicht genau weiß wo das Haus stand (irgendwo am Ostseestrand) komme ich dort wohl auch nicht weiter.
      So bleibt es bei Vermutungen. Und ja ich mag solche alten Gebäude und verlassenen Plätze, aber vorsichtig bin ich immer … genau wie Du sagst wenn was passiert. Man kann ja gar nicht sagen ob die Treppe oder sonst hält. Nein ich fotografiere von Außen das reicht mir. Und Lost Places welche man besichtigen darf (ganz offiziell) da gehe ich natürlich auch rein.

  4. Tolle Perspektive von der Brücke und da gehe ich doch gerne mit gucken^^ Interessant auch das Gebäude bei dem ich auch den Zusammenhang mit dem roten Kreuz sehen würde, HIlfe für Unfälle sozusagen. Geht mir aber auch wie dir, reingehen muss man nicht immer überall, vor allem wenn es gefährlich werden könnte. Da reicht dann auch der Blick von Aussen und ich danke dir für dieses T und dass du damit dabei bist.

    Hab noch eine schöne Woche und liebe Grüssle rübergeschickt

    N☼va

  5. Hallo liebe Kirsi,
    mich begeistert die tolle Brücke wesentlich mehr als die alte Baracke. Ich weiß nicht, ob es nötig ist jedes alte Gebäude verfallen zu lassen damit es dann die Landschaft verschandelt, nur weil dem Besitzer das Geld fehlt entweder das Gebäude herzurichten oder aber die Altlasten ordentlich zu entsorgen. So ein 08/15 Gebäude steht garantiert nicht unter Denkmalschutz :)))
    Aber klasse, dass du noch das rote Kreuz für die Aktion entdeckt hast. Ich musste da doch gleich 2x hinschauen um es zu sehen.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Liebe Arti,
      ich habe im Denkmalschutz gearbeitet und habe mich manchmal gewundert, was da alles drunter läuft.
      Es geht ja nicht nur alleine um das Gebäude, sondern auch – zumindest in Baden-Württ. darum -,
      dass die Rundumbebauung gewährleistet ist. Also, dass man hier, u.U. nichts anderes mehr bauen darf.
      Dass z.B. auch der Ensembleschutz erhalten wird. Baurecht ist halt nicht so einfach und Denkmalschutz auch.
      LG Eva

    2. Ja dieses einfach sich selbst überlassen finde ich auch nicht schön. Deswegen bin ich erst einmal auch nicht auf das rote Kreuz gekommen, da hätte ich gedacht das sie das entweder noch erhalten oder eine andere Verwendung dafür finden.

  6. Hallo liebe Kirsi!

    Weißt du noch näheres über den Ort? Weil du schriebst ja in der Nähe von Kiel.
    Irgendwie meine ich, das Gebäude schon einmal gesehen zu haben.
    Schade, dass viele Gebäude einfach so verrotten!

    Danke für deinen Beitrag, liebe Kirsi!

    Liebe Grüße

    Anne

    1. Leider nein Anne, ich weiß das war in dem Jahr wo wir bei der Kieler Woche waren. Nach Kiel sind wir so nach Eckernförde bummelig gefahren und da irgendwo auf einem Strandabschitt zwischen den beiden Orten muss es gewesen sein. Was ich noch weiß das Weiden in der Nähe waren. Ich muss mal schauen ob ich noch einige weitere Fotos von dort finde!
      Es freut mich aber das Dir der Beitrag Freude gemacht hat, auch ohne genaue Ortsangaben.

  7. Ja, liebe Kirsi, ab und an braucht man diese kleine Auszeiten. Warum auch nicht!? Die Geschehnisse müssen doch auch mal verarbeitet werden. Da ist so ein Spaziergang gerade recht. Eine tolle Perspektive übrigens, ich habe optisch Anlauf genommen.

    Bleib gesund und munter.
    Spätsommerliche Grüße von Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.