Ein Wigwam im Wintergarten

Unser Start in den Advent war ein wenig hektisch und chaotisch.
War die Coco entspannt waren es die Katzen nicht oder andersherum. Die Zusammenführung hat mich sehr viel mehr Zeit gekostet als geplant und ohne Aufsicht lasse ich sie immer noch nicht zueinander.
Aber es wird besser 😉
Jetzt haben wir sogar einen Wigwam im Wintergarten und diesen Ein- und vor allem Ausgang, wenn Coco doch ein wenig zu nah kommt, sende ich heute zu Nova’s Tor in die neue Woche.

Katzenwigwam im Wintergarten

Gestern habe ich es aber doch noch geschafft pünktlich zum Abendessen das Adventsgesteck fertigzustellen. Eine erste Plätzchenbäckerei ebenfalls und meine Wichtel sind auch da wo sie jetzt hingehören (Fotos folgen).

Nun wünsche ich allen, wenn auch etwas verspätet, einen guten Start in die Adventszeit. Ich hoffe Ihr hattet einen ruhigeren Start.
Diese Ruhe und Muße werde ich mir jetzt aber auch nehmen, auch wenn betrieblich noch so einiges zu schaffen ist. Aber unser Urlaub rückt näher. Ab dem 19.12. machen wir Betriebsferien, ach wie ich mich darauf freue!

Liebe Grüße

Kirsi

7 Gedanken zu “Ein Wigwam im Wintergarten”

  1. Liebe Kirsi,
    da hat Eure Mieze aber einen schönen Wigwam bekommen, den würde unsere Mieze auch lieben :O)
    Hab eine schöne erste Adventswoche!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ⭐♥️

  2. So eine Zusammenführung ist nicht einfach, vor allem dann nicht, wenn die Tierchen nicht mehr ganz jung sind. Ich wünsche dir trotz Trubel eine feine Adventszeit.
    Herzlich, do

  3. Na siehste…die Mühlen mahlen sozusagen zwar langsam aber sie mahlen ;-)) Vielleicht werden sie ja nie dicke Freunde, aber wenn sie sich dann akzeptieren ist es großer Schritt getan. Kann mir gut vorstellen dass du da immer auf Obacht-Stellung gewesen bist. Wäre bei mir bestimmt nicht anders.

    Niedliches Wigwam und wie man sieht auch gut angenommen. Klasse Idee für das T und ich danke dir vielmals dafür. Freue mich dass du damit dabei bist und wünsche dir noch einen wundervollen Tag.

    Lass dich die letzten Tage bis zum Urlaub nicht allzusehr stressen.

    Liebe Grüssle

    N☼va

  4. Moin liebe Kirsi,
    ja solche Zusammenführung kenne ich auch noch.
    Bei uns war Kater Felix zuerst da und Frau Sandy kam ein paar Jahre später. Der “Boss” blieb bis zuletzt Kater Felix, aber sie sind durch dick und dünn gegangen und waren richtig dicke Freunde. Einer hat auf den Anderen aufgepasst und ihn beschütz und war traurig wenn der Andere nicht da oder krank war.
    Miezes Wigwam finde ich klasse und er wurde auch angenommen 🙂

    Ich bin auch froh wenn wir ab Mitte Dezember Urlaub haben… die letzen Wochen waren nicht einfach (privat und auch beruflich). Wir fahren zwar nicht weg, aber einfach mal nichts tun, nur in den Tag hinein leben… darauf freue ich mich.

    Hab eine stressfreie Woche und eine wunderschöne Adventszeit.
    Liebe Grüße
    Biggi

  5. Ja, das mögen die Fellnasen, liebe Kirsi. Der Wigwam sieht gemütlich aus und die Mieze scheint sich wohl zu fühlen. Die Zusammenführung von Hund und Katze kenne ich auch noch. Das fordert ausgesprochen viel Zeit und vor allem Fingerspitzengefühl. Ich drücke Dir fest die Daumen, dass Du die Tierchen zusammen bringen kannst. Seinerzeit war es mein Yorkshire Terrier und eine Katze, wobei der Terrier ansonsten jede Nachbarskatze bellend jeweils aus dem Garten vertrieben hatte…

    …Lebkuchensüße Grüße von Heidrun

  6. Dir auch ein schöne Adventszeit, tja, manchmal kommt es wirklich anders als man denkt.
    Hunde verkraften Umzüge leichter als Katzen, weil Katzen doch sehr an ihre Umgebung gewöhnt sind.
    Die gleiche Umgebung ist da oft wichtiger als der Bezug zum gewohnten Menschen.
    Jetzt braucht alles seine Zeit, ich wünsche euch das Beste!
    LG Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.