Fellnase bei Close to the Ground

Als ich den einen Abend so mit Coco auf dem Sofa saß, also Coco zu meinen Füßen – ich auf dem Sofa 😉 und sie legte ihren Kopf auf meine Beine da habe ich mir überlegt warum Tiere wohl Fellnasen genannt werden.
Hundenasen sollten kalt und feucht sein, fellig müssen sie aber nicht sein.
Einen Grund für diese Bezeichnung habe ich nicht finden können. Es ist eben einfach eine Liebkosung die irgendwann mal irgendwo aufgetaucht ist.

Die Nase des Hundes hat ungefähr 200 Millionen Geruchszellen und ist somit das wichtigste Sinnesorgan für Hunde. Ähnlich wie bei uns Menschen, ist das Innere der Nase bei Hunden mit Schleimhaut ausgekleidet. Ihr Geruchssinn funktioniert am besten, wenn die Nase schön feucht gehalten wird. Das ist der Grund warum sich Hunde die Nase lecken. Sie können uns und alles andere drumherum sehr viel besser riechen!
Und als ob sie es gewusst hätte hat sich Coco vor dem Fotoshooting nochmal schnell über die Nase geleckt.
Ihr Lager ist auf dem Boden. Ich lag davor, was sie etwas irritierend fand. Ich sagte ihr das ich ein schönes Foto von einer Hundenase für Juttas Fotoaktion bräuchte. Geduldig lies sie alles über sich ergehen, bis

Riesenschnauzer auf dem Hundelager

sie beschlossen hat das es jetzt genügend Fotos gibt aus denen ich wählen kann.
Unser Beitrag heute für Juttas Close to the Ground.

Liebe Grüße

Kirsi

11 Gedanken zu “Fellnase bei Close to the Ground”

  1. Entzückende Fotos von deiner „Fellnase “
    Man könnte ja auch sagen viel 2Fell um die Nase „, gell 😉
    Auf jeden Fall ein geduldiges Fotomodell !
    Ob mein Rony da auch so brav abgehalten hätte ?
    Muss ich direkt mal ausprobieren.
    ♥lichst Jutta

  2. ♥♥♥…ich finde es einen schönen Kosenamen und super hat es Coco gemacht. Eignet sich ja aber auch klasse, und ich kann mir ihr „dummes“ Gesicht richtig vorstellen. Das macht Frauchen ja auch nicht alle Tage *gg*

    Schöne Bilder sind es geworden und ein dickes Dankeschön auch an Coco mit vielen Belohungsstreichlern.

    Liebe Grüssle

    Nova

  3. Einfach herrlich, liebe Kirsi. Ich weiß nicht, ob unsere Hunde das so mitgemacht hätten, weils ja zum Schluss auch zwei waren.
    Deine Fotos sind auf jeden Fall super schön und ich danke Dir ganz herzlich dafür.

    Liebe Grüße
    Jutta

  4. 🙂 wie schön …ganz wundervolle Bilder von der Fellnase, die echt geduldig mitgemacht hat 🙂 ich sag das ja auch zu bzw. über unsere Hundedame, und weiß auch nicht, wo genau das herkommt, denn wie du schreibst, die Nase ist ja nicht fellig. Aber ich finde es auch einen schönen Kosenamen.

    Liebe Wochenendgrüße zu dir,
    Ocean

  5. Späht, aber von herzen, einen ganz lieben Gruss der „Fellnase“.
    Unsere Nase is twirklich etwas Grossartiges, wobei mein Frauchen manchmal meint – manchmal hätte ich einen „zu guten Riecher“.
    Einen wunderbar, hundigen Wochenanfang wünscht Ayka

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.