Finnland die Heimat meiner Mutter und auch mich zieht es immer wieder in dieses wunderschöne Land.

Vouhijärvi
Blick vom Sommerhaus meiner Oma zu „unserem“ See

Nicht nur bekannt für seine über tausend Seen, auch die Wälder sind sehenswert und typisch vor allem die Birken.

Birken im finnischen Wald

Über 1.000 Seen aber ich stelle Euch heute „nur“ den Vouhijärvi (übersetzt Ziegensee) vor. Mit einer Fläche von etwas mehr als 86 km² ist er ein „kleinerer“ See in Finnland. Die meisten Seen haben Trinkwasserqualität, so auch „unser“. Wobei wir aus einer Waldquelle das Trinkwasser holen. Aber zum Zähne putzen, Abwaschen und natürlich für die Sauna wird dieses Wasser genommen. Ich kann mich noch gut erinnern als unsere Mädchen das erste Mal direkt am Steg Zähne putzten … mehr im als außerhalb des Wassers. Deswegen ist Schwimmen eine Voraussetzung!

Steine im Vouhijärvi

Vouhijärvi Dämmerung
Dämmerung

Liebe Grüße sendet Euch Kirsi (die zur Zeit etwas eingespannt ist im realen Leben, sich aber bald wieder blicken lässt 😉

Verlinkt beim Projekt ABC, bei Image-in-ing My Corner und beim Skywatch Friday

18 thoughts on “Finnland”

    1. Nun Du bist ja nicht weit weg … und könntest viel öfter dorthin, aber Schweden hat auch seinen Reiz (ist es Finnland ja auch sehr ähnlich)

  1. Das sind so wunderschöne Fotos und ein See am Sommerhaus, das ist ja wunderbar.
    Meine Kinder sind Schwedenfans. Die gehen immer wieder nach Schweden und fahren sogar auch ein schwedisches Auto.

    Die stehen total drauf.

    Lieben Gruß Eva

    1. Schweden kenne ich (muss ich wirklich zugeben) nur von der Durchreise, aber auch diese Eindrücke so über das Land von einer Fähre zur nächsten sind wirklich aufschlussreich. Besonders der Götakanal mit den vielen Schleusen hat es uns angetan

  2. Herrliche Erinnerungen kommen da hoch, liebe Kirsi! „Mein“ See war der Kemijärvi, und da ich im Wald gezeltet habe, war ich auch abhängig von der Trinkwasserqualität des Sees. Ich habe damit nicht nur Zähne geputzt, sondern es auch getrunken und damit gekocht (Kaffee und z.B. Nudeln, ich hatte einen kleinen Gaskartuschenkocher und einen Alu-Kochtopf mit :-)) Sooo schöne Fotos – es ist KOSTBAR, solche Orte zu kennen!
    Herzliche Rostrosengrüße, Traude

    1. Na das ist ja richtig Abenteuer im Wald zelten, kochen, essen … ja solche Orte sind wirklich kostbar – das hast Du schön ausgedrückt

  3. Der Finnlandurlaub war der Hammer. Hatten den See relativ für uns. Das war so geil mit der Hütte im Wald.
    Irgendwo bei Hankasalmi waren wir damals… Ist schon so lange her…

  4. Nie gewesen stelle ich es mir aber auch sehr schön vor und ziehe immer kleine Vergleiche mit CDN d.h. direkt mit NS welches schon allein vom Stil bzw. der Häuserfarbe (rot) wohl auch Gemeinsamkeiten hat, neben den vielen Seen und Wäldern. Würde auch mir immer noch und wieder gefallen, selbst dann mit Winter, denn die sind dort doch bestimmt total anders d.h. viel Schnee und kalt aber besser als im nasskalten D. ;-))

    Liebe Grüsse

    N☼va

  5. Was für traumhaft schöne Fotos! Bisher war ich noch nie in Finnland, aber irgendwann hole ich das nach. Bei so einer verlockenden Landschaft…
    Liebe Grüße
    Nicole

  6. Liebe Kirsi,
    ein Haus am See wie es schöner nicht sein könnte!
    Traumhaft schöne, finnische Impressionen!
    Deine Sehnsucht ist absolut nachvollziehbar.
    Lieben Gruß und geh alles entspannt an…. 😉
    herzlichst moni

  7. Liebe Kirsi,

    dass es dich immer wieder in die Heimat deiner Mutter zieht, kann ich sehr gut verstehen. Der Blick vom Sommerhaus deiner Oma hinaus auf den See ist traumhaft.
    Genauso toll anzuschauen sind die anderen Fotos von diesem zauberhaften Fleckchen Erde.:-)

    Ich sage „Danke“, dass du uns daran teilhaben lässt.:-)

    Liebe sonnige Grüße schickt dir
    Christa

  8. Liebe Kirsi,
    Finnland würde mich total begeistern, auch Deine Bilder sind ja wieder ganz etwas Besonderes, aber………. 1000 Seen und Milliarden von Mücken ;-((
    Das ist wirklich unvorstellbar für mich, ich hätte keine ruhige Minute oder Nacht. Ein Ton von diesen Biestern und ich schlafe keine Sekunde *gg*
    (Ehrlich)
    Wie machst Du denn das? Oder sind diese Blutsauger nicht unangenehm für Dich?

    Liebe Grüße und „arbeite“ nicht zu viel ;-))
    Elisabetta

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.