Frida Kahlo und die Farben des Lebens von Caroline Bernard ist ein wundervolles und zugleich kraftvolles Buch. Nein die Autorin hält sich nicht exakt an die Biografie von Frida, aber das hat mich überhaupt nicht gestört. Es ist ein wirklich kurzweiliges Lesevergnügen und gibt genügend Einblicke in das Leben dieser außergewöhnlichen Frau und Ausnahmekünstlerin.

Frida Kahlo von Caroline Bernard

„Ich bin eine Revolution“ sagt Frida und ja dem stimme ich aus ganzem Herzen zu.
Ihre Energie, der Lebenshunger, Ihre (nicht immer glückliche) Liebe zu dem Maler Diego Rivera und Ihr „nie-aufgeben-Wollen“ alles das vergisst die Autorin in diesem Buch nicht.
Es ist spannend und mitreissend geschrieben und was mir besonders gefallen hat, vieles wird von Fridas Bildern erzählt und auch erläutert. Ob das nun wirklich immer so gewesen ist mag ich auch nicht beantworten, aber mir haben diese Beschreibungen/Überlegungen sehr gefallen und auch zu manchen Bildern von ihr ein wenig mehr Zugang möglich gemacht.

Meinen Buchtipp sende ich heute zu Friday Bliss nach Finnland.
Ich wünsche Euch allen einen wunderschönen Freitag, sende liebe Grüße und passt weiterhin gut auf Euch auf!

Kirsi

12 thoughts on “Frida Kahlo”

  1. Liebe Kirsi,

    es freut mich für Dich, dass Du wieder ein Buch gefunden hast, was Dir so gut gefallen hat. Bei mir ist das im Moment etwas anders. Ich lese zur Zeit überhaupt nicht, weil ich mich nicht darauf so richtig konzentrieren kann. Mir ist es am liebsten, ich kann was mit den Händen machen und mich dabei bewegen. Von daher ist es auch nicht so schlimm, wenn meine Bücherei gerade auch nicht öffnen darf.

    Alles Gute und bleib gesund!

    Liebe Grüße
    Jutta

  2. Ich kenne das Buch und habe es mir bei der Buchaktion von Verena gewünscht und auch bekommen.
    Wenn man allerdings die Biografie von Hayden Herrera gelesen hat, dann hat man vielleicht ein wenig Probleme mit diesem Buch.
    Frieda Kahlo war wie ihr Mann auch, kein Kind von Traurigkeit und hat ihr Leben voll genossen, warum auch nicht.
    Ich habe noch Ihr Buch mit dem mexikanischen Festen und auch Rezepten.
    Ihr Verhältnis zu Leo Trotzki und noch anderen komm meiner Ansicht etwas zu kurz in diesem Buch.

    Aber Bücher liest nun mal jeder anders und da hat jeder auch seine Meinung.
    Ich wünsche dir alles liebe und hab ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße Eva

  3. Schon allein der Titel….die Farben des Lebens finde ich zutreffend. Sei es die Farben an die man immer sofort denken mag wenn man sie mit ihrem Blütenkranz vor Augen hat oder auch die dunklen Farben die ihr Leben begleitet haben. Ich bin ein „Fan“ von ihr und ihrem Leben. Eine wahrlich bemerkenswerte Frau die auch hier auf der Insel einige „Fans“ besitzt und eine Rolle spielt. Von daher wäre es echt interessant mal diese von dir gezeigte Buch zu lesen, gerade wenn auch noch Fantasie mit ins Spiel gebracht wird. Danke dir für die Vorstellung, ich werde es mir merken/aufschreiben.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und schicke liebe Grüssle rüber

    Bleibt gesund♥

    Liebe Grüssle

    N☼va

    1. Ja ich finde sie auch super und habe wirklich Respekt was sie wirklich alles noch geleistet hat trotz dieser Schicksalsschläge, den wünsche ich Dir auch liebe Nova

  4. Danke für den Buchtipp Kirsi! Es ist wirklich bedauerlich, dass Bibliotheken geschlossen sind. Aber es gibt Kunstbücher in meinem eigenen Regal, aber nicht Frida Kahlo 🙂 Schönes und sonniges Wochenende, viele Grüße, Riitta

  5. Liebe Kirsi,
    auch ich bedanke mich für die Buchvorstellung. Der Titel allein zeugt schon von Lebensfreude!
    Hab einen angenehmen Freitag,
    liebe Grüße
    moni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.