Frostige Erinnerungen

Diese Bilder stammen alle aus meinem Fotoarchiv, denn hier ist es regnerisch und grau in grau und mir war nach ein wenig Winter und Frost. Am Wochenende gab es zwar einen kurzen Winterhauch, aber er war auch leider schnell wieder vorbei.
Frostige Erinnerungen aus 2017!

Frost Giesener Wald Kiga
Das rote Dach gehört zum Kindergarten
Frostige Erinnerungen Frost im Giesener Wald

Gleicher Wald, Blick vom Waldrand über’s platte Land im Januar 2021

Am Waldrand im Giesener Wald
Ein Hauch von Schnee 😉

Ein bisschen, vielleicht müsst Ihr es ein wenig suchen, Rot für Anne, viel Natur für My Corner of the World und Jutta’s DND, der Schneehauch und die frostigen Bäume für das Winterglück!

Liebe Grüße und einen schönen Tag

Kirsi

15 Gedanken zu “Frostige Erinnerungen”

  1. Hallo liebe Kirsi!

    Das Rot habe ich sofort entdeckt, obwohl es doch durch das grau in grau nicht wirklich auffällt.
    So ähnliche triste Bilder könnte ich jetzt auch zeigen…alles recht trostlos, was das Wetter betrifft. An anderer Stelle hat hat so richtig heftig geschneit, da werde ich richtig neidisch. Aber vielleicht schaut der Winter ja nochmal richtig vorbei.

    Danke, dass du heute wieder mit dabei warst!

    Liebe Grüße

    Anne

  2. Das Rot kann man im frostigen grau weiss schon erkennen. Mir geht es auch so – bin etwas frustig das wir hier nur grau und Regen haben – höchstens mal ein paar Flocken. Mein Rot war eingebettet in einem ganz kleinen Zeitfenster von etwas Schnee!

    Liebe Grüße
    Liz

  3. Liebe Kirsi,

    das rote Dach war trotz Vorhang nicht zu übersehen. 🙂
    Man wühlt gerne mal im Fotoarchiv und sucht Motive, die das Herz begehren, stimmt’s?
    Aber auch ein wenig Schnee hattet ihr ja, wir auch, aber von dem ist bald nichts mehr zu sehen, denn heute ist es grau, Graupel- und Schneeschauer gingen schon nieder und aktuell etwas Regen. So ist es halt, soll ja auch jetzt wieder Werte bis in den 2-stelligen Plusbereich geben.

    Ganz liebe Grüße und ich wünsche dir ein gesundes und frohes Jahr 2021
    Christa

  4. Ich habe auch das rote landwirtschaftliche Gerät entdeckt und gleich daneben noch etwas Blaues. Ja, das Grau geht wohl langsam allen auf die Nerven und bei uns sind zusätzlich die Blumenläden zu. Keine Primeln, keine Ranunkeln, nichts was irgendwie Farbe ins Leben bringen könnte. Da bleibt nur noch der Griff zum Aquarellkasten :)))

    Liebe Grüße
    Arti

  5. Liebe Kirsi,
    in diesem Jahr ist wirklich nichts mit Winter. Auf die Kälte kann ich gerne verzichten, aber ein bisschen Schnee wäre schon nicht schlecht.
    Schön Deine Bilder trotz grauem Wetter. Es scheint aber wirklich jetzt überall so zu sein. Da kann man nichts machen.
    Liebe Grüße
    Jutta

  6. Schnee haben wir mehr als genug, so viel wie seit Messbeginn noch nie. So schön wie er aussieht, so Mühsam ist es bis er wieder weg ist. Also du kannst gerne eine dicke Schicht haben.
    L G Pia

  7. Moin liebe Kirsi,
    das rote Dach ist mir auch aufgefallen und dann habe ich auch noch auf dem vorletzten Foto das rote landwirtschaftliche Gerät entdeckt.
    Mir geht das grau auch langsam auf die Nerven, gestern hatten wir heftigen Schneeregen der später in Regen überging. Ich hole mir einmal die Woche ein Tulpenstrauß (aus dem Supermarkt-da ja die Blumenläden und Gärtnereien zu haben) ins Haus. Oh man, wie mir dieses Corona an den Nerven nagt…

    Ich wünsche Dir noch eine schöne Woche.
    Liebe Grüße
    Biggi

  8. Genau das habe ich immer gehasst….dann doch lieber Schnee der alles aufhellt und gleich auch bessere Laune macht. Na, leider nicht zu ändern, aber klasse dass du auch den Unterschied zeigen kannst.

    Liebe Grüssle

    N☼va

  9. Liebe Kirsi, schade, dass es nur ein Winterhauch war; solch vereiste Bäume sind ein schöner Anblick und bei Sonnenschein ist so eine Schneelandschaft ein richtiger Traum. Liebe Grüße Kalle

  10. So schön es ist liebe Kirsi,
    aber ich bin froh, wenn der Januar vorbei ist und des Wetter hoffentlich besser wird.
    Hier geht heute ein ganz schrecklicher Wind und es ist wärmer als gestern.
    Aber ich mag einfach keinen Schnee mehr sehen.

    Das rote Dach ist schon zu sehen und wenn man das Bild näher betrachtet, dann kann man noch mehr entdecken.
    Dir noch eine schöne Woche und liebe Grüße Eva

  11. Und bei uns ist der Winter schon mal mit viel Schnee und Kälte vorstellig geworden.
    Jetzt ist er mittlerweile am schwinden,
    aber es soll wieder kälter werden und der Schnee wird noch länger bleiben.
    Danke für die Verlinkung zum „DND“ und sei lieb gegeüßt
    Jutta

  12. Liebe Kirsi,
    schön, dass Du im Archiv gewühlt hast, ich mag Winterbilder sehr. Gestern sah es bei uns noch nach Frühling aus und heute haben wir tiefsten Winter, es schneit wir verrückt. So was gab es hier seit Jahren nicht mehr. Schneeräumen lohnt sich nicht, denn nach ein paar Minuten ist alles wieder weiß.
    Ich wünsche Dir noch einen schönen Sonntag.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.