Das ist doch wirklich ein gutes Angebot, jedes Buch 0,50 €!
So gesehen vor einigen Jahren bei einem Urlaub an der Küste!

Telefonzelle mit Büchern als kleiner Flohmarktstand zum selber aussuchen und bezalen

Nicht nur wegen des günstigen Preises haben wir angehalten – diese Telefonzelle musste mein Mann fotografieren und ich wollte ein wenig stöbern. Bücher ziehen mich einfach magisch an 😉

Fündig bin ich auch geworden. Im Inneren befand sich eine kleine Geldkassette mit dem höflichen Hinweis, bitte zu bezahlen.
Solche Vertrauensbeweise finde ich immer schön.
Meist gibt es ja Kartoffeln, Honig (in der Heide), Eier oder Blumen zu kaufen – mit Büchern habe ich das so noch nicht gesehen!
Ich kenne ja Bücherschränke hier aus der Gegend, aber die Idee so einen kleinen Flohmarktstand in einer alten Telefonzelle aufzubauen hat für mich auch etwas besonderes.

Heute ist wieder Schilderwald bei Arti und da sende ich meinen Flohmarkt-Telefonzellenstand gerne hin!
Die Vorderansicht mit den vielen Büchern sende ich zum Leben mit Büchern bei Kerki. Hier werde ich mich jetzt auch wieder öfter „blicken“ lassen!

Vorderansicht der Telefonzelle mit dem Buchverkauf im Inneren

Allen einen schönen Mittwoch und liebe Grüße

Kirsi

29 thoughts on “Jedes Buch 0,50 €”

  1. Guten Morgen Kirsi,
    ich finde solche Aktionen richtig gut.
    Allerdings bringe ich die Bücher immer dorhin, als, dass ich welche mitnehme.
    Bislang hatte ich noch nichts gefunden, was mir gefallen hätte.

    Tja, bezahlen sollte man immer, auch bei Blumenfeldern z.B., wenn es schon so
    preiswert ist. Aber es soll ja auch die geben, die eben nicht geben.
    Aber ich kanns nicht ändern und das ist dann eben so.

    Mit lieben Grüßen Eva

    1. Das finde ich auch ziemlich unfair wenn die Leute nichts zahlen, aber ich denke die meisten werden das bestimmt machen!

      Ich weiß auch nicht, aber irgendwas finde ich irgendwie immer bei Büchern!

  2. Da greift man doch gerne zu . Gerade im Urlaub kommt einem das doch gerade recht, um sich mit Lektüre zu versorgen.
    ich habe solche alten umgebauten Telefonzellen schon gesehen, wo dann drauf stand, man darf sich was rausnehmen und soll doch bitte auch schon was Ausgelesenens dafür dalassen – also zum tauschen

    lg gabi

  3. Ohhh…das ist ja klasse. So eine Zelle finde ich klasse und da hätte ich auch gestöbert. Bleibt zu hoffen das auch alle Menschen so ehrlich sind und einwerfen. Von D. im Zusammenhang mit einem Blumenfeld kenne ich einen Fall in dem ein Blumenhändler sich daran bereichert hat, natürlich ohne zu bezahlen. Nach der ersten Feststellung wurden Maßnahmen ergriffen und er erwischt.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

  4. Ja, die guten alten Telefonzellen. Irgendwie schaut man immer 2x hin, wenn man noch einem Exemplar begegnet. Bisher kannte ich die Zellen auch nur als Buchausleihe oder zum Büchertauschen. Jedenfalls sind 50 Cent nicht zu viel und man kann sich nur wünschen, dass alle Menschen so ehrlich sind ihr Geld in die Kasse zu legen.
    Auf jeden Fall hast du eine prima Entdeckung gemacht über die ich mich sehr freue. Vielen Dank für deinen Post mit dem gelben Bücherladen :)))

    Herzliche Mittwochsgrüße
    Arti

  5. Liebe Kirsi, ich habe die telefonzellen schon öfter bestückt mit Büchern gesehen, finde die Idee klasse :
    Dafür eien Obulus zu nehmen ist richtig, schon mal als Spende!
    Liebe Grüsse, Klärchen

  6. Liebe Kirsi,
    das ist wirklich eine gute Idee.
    Ich kann Büchern ja auch nicht widerstehen und hätte sicher auch sofort gestöbert.
    Wer bei diesen Angeboten, egal ob Blumen, Kartoffeln oder eben auch Bücher nicht zahlt, ist für mich einfach nur ein ganz ordinärer Dieb!!!
    Liebe Grüße
    moni

  7. Liebe Kirsi,

    das ist eine tolle Idee und in einer Telefonzelle habe ich das auch noch nie gesehen. Sieht auch irgendwie sehr einladend aus und der Preis ist natürlich unschlagbar.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. Bei uns gibt es diese Büchertelefonzellen auf kostenloser Basis in dem Sinne: ich bringe was und darf was mitnehmen.
    Auf jeden Fall rettet es viele Bücher vor der Papiertonne.

    LG Aurelia

    1. Ja das stimmt, so einen kostenlosen Bücherschrank haben wir auch, aber der ist vollgestopft ohne Ende, da passt nichts mehr rein. Ich glaube hier wird der mehr zum Entsorgen genommen!

  9. Liebe Kirsi,

    diese Telefonboxen, umgerüstet zu Bücherschränken stehen auch bei uns zahlreich in Städten und Dörfern, aber meistens sind sie rot.
    Allerdings habe ich noch nicht gesehen, dass für ein Buch ein Obulus verlangt wird. Aber 50 Cents, die kann wohl jeder wirklich spendieren, wenn vielleicht
    mit den Einnahmen dann noch ein gutes Werk getan wird. 🙂

    Liebe Abendgrüße schickt dir
    Christa

  10. Ein guter Verwendungszweck für das alte Telefonhäuschen.
    Bei uns gibt es auch solche öffentlichen Bücherschränke. Da kann man die Bücher aber kostenlos tauschen oder mitnehmen.
    Viele Grüße
    Dieter

    1. Die gibt es hier auch, aber hier wird meist nur reingestellt … und wenn alles so proppenvoll ist macht es einfach keinen Spaß ein wenig zu stöbern, ich habe immer Angst das ich dann alles zum zusammenstürzen bringe!

  11. Liebe Kirsi,
    eine tolle Idee und vor allem find ich es gut, daß so wieder eine schöne, alte Telefonzelle am Leben erhalten wird!
    Danke für die tollen Bilder!
    Ich wünsche Dir einen zauberhaften Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

  12. Moin liebe Kirsi,
    solche „Zellen“ sind klasse. Wir haben im Nachbarort auch so eine Zelle, aber kostenlos und die Bücher sind alle noch sehr gut erhalten.
    Hoffen wir mal das alle Menschen ehrlich sind und auch die 0,50 € einwerfen.

    Einen schönen Tag wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.