Es ist März geworden, der Frühling ist hier schon überall zu spüren. Zu der Zeit als Theodor Storm dieses Gedicht geschrieben hat gab es tatsächlich noch Winter im März und so vieles blühte da noch nicht.
Allerdings erinnere ich mich noch daran, das unsere Mädchen Ostereier auch mal im Schnee suchen mussten.

März Theodor Storm im Zitat im Bild

Ich mag die Gedichte und Erzählungen von Theodor Storm sehr gerne. Auch dieses sende ich wieder über den Atlantik zu Nova’s Zitat im Bild

Liebe Grüße und Euch allen ein schönes Wochenende

Kirsi

20 thoughts on “März Theodor Storm”

  1. Das Bild passt toll zum Gedicht liebe Kirsi, heute wars aber auch mit 6 Grad schon frisch auf dem Rad,
    aber schön war es auf jeden Fall.

    Ich habe mir tatsächlich überlegt, ob Blumen auch frieren.

    Hab ein schönes Wochenende, lieben Gruß Eva

  2. Von Theodor Storm gibt es viele schöne Gedichte . Er war hier im Norden ein Heimatdichter. Es stimmt als Kind bin ich auch noch im März zur Schule im Schnee gestapft. Mit den Ostereiern bei meinen Kindern, das kenne ich auch, sie mussten wirklich suchen im Schnee.
    Liebe Grüsse zu Dir, Klärchen

  3. Liebe Kirsi,
    die Zeilen von Storm mögen etwas traurig stimmen, Deine Schneeglöckchen sind aber so wunderschön anzusehen, da muss man sich einfach freuen!
    Liebe Grüße
    moni

  4. Die Gedichte von Theodor Storm mag ich sehr gerne. Dein ZiB dazu ist reizend anzusehen!
    Sicher würden sich die Schneeglöckchen und auch wir, über wärmende Sonnenstrahlen freuen.
    Liebe Grüße zum Wochenende
    Lieselotte

  5. Guten Abend, liebe Kirsi… gerade komme ich von meinem Kunstkurs zurück und lese die Blogs.

    …die Köpfchen der Schneeglöckchen beugen sich so zustimmend zum Zitat – ein wundervolles Bild. Schöne Worte.
    Mir ist Schnee im März, ja sogar im April durchaus noch geläufig. Es haben sich die Jahreszeiten inzwischen ziemlich verändert.

    Liebe Grüße und ich bin gespannt, was Du zum Kunstwerk mit Spänen sagen willst.
    Hab ein schönes Wochenende, Heidrun

  6. ….in Nachbars Garten habe ich sie auch entdeckt – frierend in ihren weißen Röckchen!!!
    Seht schön!!!!!
    Einen gemütlichen Sonntag,
    Luis

  7. Oh ja, daran erinnere ich mich auch noch zu gut als die Kinder im Schnee suchen mussten. Wobei es ja doch noch Schnee bei euch in D. gegeben hat. Dennoch bestimmt der wärmste Winter seit langer Zeit.

    Ein echt schönes ZiB welches perfekt mit Wort und Bild kombiniert ist. Gefällt mir gut und ich freue mich sehr darüber und dass du wieder mit dabei bist. Danke dir vielmals dafür.

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

    1. Ja das hat Falk den einen Tag im Radio gehört so einen warmen Winter gab es seit über 20 Jahren nicht mehr. Ich möchte jetzt zwar keinen Schnee und so mehr, aber irgendwie ist es auch komisch so ganz ohne Schnee und Eis

  8. Ich glaube jetzt ist alles weg – also noch einmal;-) Falls es zwei Beiträge sind lösche bitte einen.
    Ich liebe Schneeglöckchen auch sehr – ein schönes ZIB und ebenso schöne Worte. Ich kann mich auch gut an meine Kindheit erinnern!

    Liebe Grüße in Deinen Sonntag
    Liz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.