Sit intra te concordia et publica felicitas

Sit intra te concordia et publica felicitas

In deinen Mauern herrsche Eintracht und allgemeines Wohlergehen

Steintor in Rostock
Die Schmuckseite vom Steintor in Rostock

Eines der schönsten Tore Rostocks (wie ich finde). Das liegt vielleicht auch an den beiden Greifen die dieses Tor flankieren.

Greif vor dem Steintor in Rostock
Seit Mai 2016 flankieren zwei Rostocker Greifen das Tor zur Stadtseite. (Bildhauer Ene Slawow)

Mein Tor in die neue Woche für Nova und einer meiner letzten Beiträge für dieses Jahr. Morgen werde ich mich auf jeden Fall nochmal melden, aber dann wird es hier ruhiger werden.
Wir haben ab heute Betriebsurlaub bis Anfang nächsten Jahres und ob ich dann zwischen den Jahren so zum posten komme (und ob ich Lust habe 😉 das kann ich noch nicht sagen.

Ich wünsche Euch allen auf jeden Fall einen guten Start in die Weihnachtswoche und genügend Muße für all das was jetzt noch vielleicht so zu tun ist.

Liebe Grüße

Kirsi

12 Gedanken zu “Sit intra te concordia et publica felicitas

  1. Ein so wertvoller Wunsch -“In deinen Mauern herrsche Eintracht und allgemeines Wohlergehen”- muss wirklich gut bewacht werden – die beiden Greifen sehen aus wie gute und erfolgreiche Wächter.
    Dir einen angenehmen Weg durchs Festtagstor wünschen
    Ayka mit Erika vom Jurasüdfuss

  2. Das hätte ich nie gedacht dass dort so ein schönes Tor steht. Gefällt mir ausserordentlich gut und schön dass sie es mit den Greifen noch erweitert haben. Passt super dazu und ich freue mich sehr dass du damit noch dabei bist. Würde mich auch im nächsten Jahr wieder sehr freuen.

    Wünsche dir nun schon einmal ein frohes Fest sowie einen guten Rutsch ins neue Jahr. Hab eine schöne Zeit und vor allem bleib gesund.

    Liebe Grüssle

    Nova

  3. Uiii, das mu0 ich den Kopf etwas schräg legen :-)) Aber die Greife sind schon toll.
    Sie erinnern mich an das Buch von Wolfgang Hohlbein “Der Greif”, ohh, was habe ich Buch verschlungen.
    War aber auch klasse, fand ich, ich lese sonst keine solchen Romane.

    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße Eva

      1. Du kennst Wolfgang Holbein nicht?
        Er gehört zu den erfolgreichsten Autoren im Genre Horror-, Science-Fiction – und Fantasyliteratur.
        Er hat rund 43 Millionen Bücher verkauft.
        Der Greif ist das absolute, das kann ich dir sagen.

        LG Eva

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.