Feuerwache Wismar

Stadtansichten von Wismar

Heute nehme ich Euch mit zu einem Bummel nach Wismar. Es ist eine wirklich schöne und alte Hafenstadt, mit kleinen verwinkelten Gassen und vielen alten Fachwerkhäusern.
Wenn man vom Hafen kommt (oder dort hin will) geht man an diesem Gebäude vorbei.

Unter diesem Gewölbe fließt die Grube hindurch und zieht sich durch die Hansestadt.

Wir verbrachten viel Zeit in der Nikolai Kirche. Über diese werde ich aber in einem extra Post berichten, denn es gibt so viel davon zu erzählen. Wir brauchten eine Pause und fanden ein nettes Cafe mit leckerem Kuchen. Ein Abstecher auf das WC und schon hatte ich ein tolles Motiv für Anne:

Alter Zigarettenautomat
Manche Zigarettenmarken sind unleserlich. Der Automat ist bestimmt auch schon uralt, immerhin kostete damals eine Schachte 20 Pfg!
Als ich vor fast 30 Jahre aufgehört habe zu rauchen, kosteten Zigaretten 3,80 DM.

Nach der Stärkung setzten wir unseren Wismar Bummel fort. Viele schöne alte Gebäude, saniert und wieder Instand gesetzt, lassen ein wenig das Gefühl von längst vergangenen Zeiten aufkommen. Und dann gibt es dazwischen Häuser bei denen ich hoffe das auch sie bald saniert werden.

Stadtansichten Wismar
Knie-Perspektive für Jutta

Irgendwann wurden wir müde und bummelten zu unserem Auto zurück und kamen nochmals an diesem schönen Gewölbe vorbei.

Gewölbe Wismar
Meine Spiegelung für Sandra im November

Verlinkt bei Nova’s T in die neue Woche, bei Anne “Ich seh Rot”, bei My Corner of the World und bei Jutta “Close to the ground“.
Ebenfalls verlinkt bei den Spiegelungen für November bei Sandra

Passend zum Halloween Wochenende (Ihr wisst ich bin ein Grusel-Fan 😉 wird es am Donnerstag etwas gespenstisch.
Aber keine Bange wird sind tagsüber unterwegs …

liebe Grüße

Kirsi

Kurzer Nachtrag zu Maksis Frage:

In dem Gewölbe befand sich früher so etwas ähnliches wie ein Ratskeller. Hier wurde Wein von den Weinherren für das Rathaus geprüft . Dann wurde Bier ausgeschenkt und 1864 wurde es zu einer Fisch- und Aalräucherei.
Ob sich dort heute noch etwas drin befindet kann ich gar nicht sagen, es sah auf jeden Fall nicht danach aus.
Bei der Grube bin ich nicht ganz sicher, hier bei Wikipedia habe ich eine Erklärung gefunden.

Für Eure vielen lieben Kommentare möchte ich mich ganz herzlich bedanken.
Leider haben die Wartungsarbeiten doch den Ablauf hier sehr gestört, so das ich weder bei Euch vorbei schauen oder auf Eure Kommentare antworten konnte.

45 Gedanken zu “Stadtansichten von Wismar

  1. Danke für diesen schönen Bummel durch Teile Wismars, liebe Kirsi. Ich liebe ja diese Art der Häuserfassaden. Was ich weniger mag, sind das meistens vorherrschende Kopfsteinpflaster 😉
    Ist eigentlich bekannt, woher dieser seltsame Name “Grube” für das Flüsschen kommt?
    Was beherbergt das “Gewölbe”? Es sieht ja sehr hübsch, aber auch sehr abenteuerlich aus 🙂

    Danke für die schönen Fotos und liebe Grüße
    Maksi

    1. Gern geschehen. Ja Kopfsteinpflaster ist immer etwas schwierig zu gehen, aber ich habe ja festes Schuhwerk an. Obwohl eine Frau ging durch die eine Straße auf Stöckelschuhen … ziemlich geschickt wie ich fand.

  2. Liebe Kirsi,

    mit Deinem wunderbaren Post bringst Du mich auf die Idee, auch wieder einmal nach Wismar zu fahren. Ich war vor ein paar Jahren mal dort, kann mich aber eigentlich an nichts mehr erinnern.
    Wunderschön sind all Deine Bilder und der alte Zigarettenautomat ist ja auch toll.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Wir waren ganz begeistert von Wismar, so schön haben wir uns dieses Städtchen gar nicht vorgestellt. Auch der Hafen hat uns sehr gut gefallen. Es gibt dort wirklich viel zu entdecken!

      1. Liebe Kirsi,
        nun komme ich noch einmal vorbei, um mich bei Dir ganz herzlich zu bedanken für Deinen schönen Beitrag und das Verlinken zu meinem Projekt.
        Liebe Grüße
        Jutta

  3. Liebe Kirsi,

    auf diesen Spaziergang zum Hafen bin ich gerne mitgekommen auch wenn es heute keine Schiffe zu sehen gibt. Dafür aber Fachwerkvom Feinsten. Dieses Haus sieht wirklich klasse aus und ich hoffe mal, dass es nie in die Grube fällt :))

    Der alte Automat ist natürlich ein richtiges Schätzchen. Von den Marken habe ich noch nie gehört und wann die Preise so niedrig waren, weiß ich leider auch nicht. Aber sicher stehen dort viele Leute und rätseln.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Die Marken sagten mir auch gar nichts. Eva hat mir geschrieben das es ostdeutsche sind. Und ja die Preise sind schon lange überholt. Ich weiß gar nicht ob Zigaretten hier mal so billig gewesen sind!

  4. Hallo Kirsi,
    nun habe ich soviel geschrieben und vergessen die Box anzuklicken und alles war weg.
    Wismar ist eine sehr schöne Stadt, auch deshalb, weil man zu DDR Zeiten eben kein Geld für die Renovierung der Häuser hergeben wollte und man eben alles notdürftig renoviert hat. So konnte man das alles wieder gut herrichten. War bei uns leider nicht so, hier wurde in den 50er alles abgerissen und eben im 50er Jahre Stil aufgebaut, aber auch das ist eben Architektur und Geschichte.
    Wir waren 2001 in Wismar und haben uns auch über die Schwedenzeit im 30jährigen Krieg informiert und auch den Wallensteingraben angeschaut.
    Im “Alten Schweden” haben wir damals zu Mittag gegessen und es gibt sogar noch ein Foto von mir an dem Brunnen der Wasserversorgung , der auch sehr schön anzusehen ist.
    Mein Bekannten wollten damals auch unbedingt an den Hafen, weil dort gerade eine Folge der Soko Wismar gedreht wurde.
    Habe eine gute Woche und liebe Grüße Eva

  5. PS.
    nun habe ich den Automat vergessen.
    Die Marken kenne ich noch teilweise. Es sind ostdeutsche Marken, die damals in der DDR geraucht wurden.
    Die Brieffreundin meiner Schwester war Raucherin und hatte meiner Schwester mal einige Schachteln geschickt.

  6. Es gab eine Zeit, da wollten alle nahe an der Strasse wohnen. So entstanden solche schönen Häuserreihen.
    Da konnte man nur hoffen, dass es keinen Brand gab. Nicht alle Geschäfte im Erdgeschoss scheinen gut frequentiert zu sein. Für solche Stadt Besichtigungen bin ich auch immer zu haben.
    L G Pia

    1. Ja es ist wirklich immer interessant solche Rundgänge zu machen und wenn man dann noch mit Einheimischen ins Gespräch kommt. Sie können einem ja doch noch viel mehr verraten als in manchen Broschüren

  7. Liebe Kirsi,
    danke für diesen interessanten Spaziergang durch Wismar. Das ist eine Stadt, die zu erkunden sich wirklich lohnen dürfte. Den Begriff “Gewölbe” finde ich auch merkwürdig, weil ich mir darunter etwas völlig anderes vorstelle. Aber das Haus gefällt mir. Der alte Zigarettenautomat hat was. Sieht man bestimmt nicht mehr oft.
    Herzliche Grüße – Elke

    1. Gern geschehen. Ja ich habe auch erst gedacht ich habe mich verlesen, aber nein Gewölbe ist richtig. Ich kenne Gewölbe mehr so als Kellerraum oder ähnliches

  8. Liebe Kirsi,
    Wismar ist wirklich eine wunderschöne Stadt, das zeigen Deine herrlichen Bilder sehr gut!
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥️Allerliebste Grüße,Claudia♥️

  9. Hallo liebe Kirsi!

    Nachdem ich heute morgen versucht hatte bei dir zu schreiben und ich mit Krieg mit meiner Tastatur hatte, habe ich es aufgegeben. Jetzt aber!

    Eine wundervolle Stadt mit ihren zauberhaften alten Fachwerkhäusern zeigst du hier!
    Und auch der Zigarettenautomat fasziniert, weil ich ihn so noch nie gesehen habe. Ein ganz seltenes Exemplar.

    Vielen Dank für deinen heutigen Beitrag!

    Liebe Grüße

    Anne

    1. Scheint das Du den Krieg für Dich gewinnen konntest liebe Anne 😉 Stelle es mir gerade bildlich vor … vielen Dank für das Schmunzeln

  10. Aus einer wirklich besonderen Stadt hast du uns heute Bilder mitgebracht. Fachwerkhäuser kennen wir bei uns ja auch, aber die von dir gezeigten haben so einen ganz anderen Stiel und im Zusammenhang mit einem Hafenort strahlen sie schon etwas besonderes aus.
    Danke, dass du uns Wismar etwas näher gebracht hast,
    sagen Ayka mit ihrer Begleiterin
    Wir hoffen die Wartungsarbeiten schreiten erfolgreich voran – wir bangen nämlich betreffend denen, die aktuell in unserem Quartier beginnen.

    1. Oh dann hoffe ich das es bei Euch schnell geht mit den Wartungen. Ab und an hakt es hier immer noch, aber nichts im Vergleich zu letzter Woche. Da merkt man wirklich wie angewiesen man auf diese Dinge ist

  11. Ein toller Post und für mich auch gleich eine kleine Reise mit all den tollen Bildern und dem was du uns erklärt hast. Wismar muss eine echt schöne Stadt sein und was du auch alles noch entdeckt hast. Der Automat ist der Hammer, ein wahres Schätzchen und klasse dass sie ihn aufgehoben haben. Danke dir auch für die tollen T’s und dass du wieder mit dabei bist. Freue ich mich sehr drüber und bin schon gespannt was du uns von der Kirche zeigen wirst.

    …ebenso vom Gruseln *gg* Gestern müssten dir eigentlich die Ohren geklingelt haben. Ich habe so oft an dich gedacht….”ES” ist TV .

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Grins … ja ich habe es auch gesehen, habe aber tapfer nicht geschaut (obwohl ich das immer wieder könnte). Tim Curry als Pennywise ist einfach superklasse.
      Aber gestern gab es einen Bericht über das Waldbaden (und der ging auch nicht sooo lange wie ES). So gruselig wird es bei mir morgen aber nicht!

  12. Liebe Kirsi,
    was war das für eine schöne Reise für mich heute morgen durch deinen Post.
    Diese Häuserwelt hat es mir angetan, herrliche Tore und Türen in Rot, ein
    seltener Zigarettenautomat der hübsch anzusehen ist. Rundum erfrischend
    anzusehen.
    Liebe Grüße in deinen Morgen, Karin Lissi

  13. Hallo Kirsi
    Wismar ist wirklich schön und zum Glück wurden viele alte Häuser wieder schön hergerichtet. Das Gewölbe habe ich allerdings nicht entdeckt, schade. Sieht wirklich interessant aus.
    LG, Nati

    1. Da warst Du wohl nicht in der Nähe vom Hafen, denn dort ist das Gewölbe eigentlich nicht zu übersehen. Na vielleicht fährst Du ja nochmal hin und dann hälst Du Ausschau danach

  14. Was für beeindruckende Bilder du uns da wieder von deinem Ausflug mitgebracht hast!
    Wirklich tolle Altbauten. Und die Grube finde ich ja niedlich, vor allem mit den Fachwerkhäusern an der Seite.
    Die Krönung ist aber das Gewölbe. Nein, wie es da herumsteht auf dem Wasser, als würde es über dem Wasser schweben.
    Und der alte Zigarettenautomat ist ja ein geniales Fundstück! Und was für Marken der mal angeboten hat. Witzig. Bulgarische! Aber nur 6 Stück, viel gab es da ja nicht für 20 Pfennig, lach.
    Ich kenne Wismar nur vom Durchfahren. Ich sollte das nächste mal etwas Zeit einplanen und einen Rundgang unternehmen.
    Danke fürs mitnehmen und zeigen!
    Ganz liebe Grüße,
    Abraxandria

  15. Liebe Kirsi,
    danke für den schönen Stadtbummel durch Wismar. Das Gewölbe ist der Hammer…Was haben sich früher die Bauherren nur alles einfallen lassen.
    In Erfurt die Krämerbrücke ist ein ähnliches Bauwerk, aber aus späteren Zeiten. Und besonders toll sind die Apotheken. Die Löwenapotheke ist auch ein beeindruckendes Gebäude. Da hätte ich gerne mal reingeschaut. Oft sehen sie Innen noch wie früher aus. …oder wurde das Gebäude nicht mehr als Apotheke genutzt? Also Wismar ist wirklich mal einen Besuch wert.
    LG. Karin M.

    1. Das kann ich Dir gar nicht beantworten ob dort immer noch eine Apotheke drin ist, ich war so begeistert von dem Gebäude und machte Fotos aber dann bumelten wir auch gleich weiter

  16. Hey
    Sehr schöne Ansichten von Wismar. Ich bin die ganze Zeit am Überlegen, ob ich auch schon mal dort war…ich weiß es nicht…aber ich mag die Häuser sehr. Ach nee, jetzt fällt es mir ein, habe Wismar mit Weimar verwechselt 🙂 In Weimar waren wir schon gewesen. Wismar fehlt uns noch *lach*.

    LG
    Sandra!

  17. Liebe Kirsi,
    Wismar muss wirklich ein Interessante Ort sein.
    Deine Bilder beweisen es. Wer weiß vielleicht irgendwann finde ich Zeit es zu besuchen
    Übrigens , dein Spiegelung Bild ist Fantastisch …
    LG czoczo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.