Oft gehört und seit ich Mutter bin bestimmt auch angewendet, Übermut tut selten gut 😉 aber ein wenig übermütig kann ja nicht schaden!

Heute nun ist der letzte Buchstabe beim Projekt ABC dran. Mir ist so einiges eingefallen, überglücklich (es geschafft zu haben?!), übernatürlich (da mangelt es mir allerdings an Bildern) oder Überschwemmung (da hätte ich genug gehabt, hatten wir doch erst im Sommer 2017 als die Innerste ihren Lauf geändert hat).

Aber dann fiel mir beim Stöbern im Archiv dieses Bild in die Hände und es ist einfach perfekt für das Ü und Ich seh Rot

Warnschild vor einem Krokodilgehege im Zoo von Hagenbeck
Ü wie Übersteigen

Ganz ehrlich, ich frage mich wirklich welche Menschen mal so eben in ein Krokodilbecken möchten. Auch wenn die Tiere gefüttert werden, können sie Menschen verletzen, angreifen oder sogar schlimmstenfalls töten. Eine lustige Mutprobe ist das auch nicht. In diesem Fall tut Übermut selten gut!

Leider ist das Bild ein wenig verwackelt, aber Rücksicht gehörte leider auch nicht zu den Stärken der anderen Besucher-innen. Nach einigen Schubsern und Dränglern gab ich genvert auf. Ich kann ja verstehen, das es einigen Menschen merkwürdig vorkommt dieses Schild zu fotografieren (wissen ja nicht alle etwas von Annes schöner Ich-seh-Rot-Aktion, aber einen ganz kurzen Augenblick hätte man doch mal warten können). Mir erscheinen manche Mitmenschen und ihre Aktionen auch eigenartig, trotzdem kann ich kurz warten und Rücksicht nehmen.

Wie sagte mein Vater immer: „Leben und leben lassen“
So halte ich es eigentlich schon immer und auch einige etwas rücksichtslosere Zeitgenossen werden mich davon nicht abringen 😉

Verlinkt beim Projekt ABC und bei Anne

24 thoughts on “Übermut tut selten gut”

  1. Zum Entsorgen eignen die sich weniger. Da sind Schweine weitaus effektiver

    Gute Idee hast du da gehabt.
    Eigentlich ist es traurig, dass man solche Schilder aufstellen muss…

    1. Du kennst Dich wirklich gut aus 😉 das Schweine effektiver sind war mir nicht bewusst!
      Danke schön und auch hier nochmal Danke für dieses schöne Projekt!

  2. Toll, was dir an Üs in den Sinn gekommen ist. Mir hätten da sämtliche Bilder gefehlt. Aber du hast ein passendes gefunden. Super.
    Herzlich, do

  3. Guten Morgen Kirsi!

    Mich nerven die Menschen auch und mittlerweile habe icvh mir angewöhnt Menschen anzusprechen, indem ich sie bitte einmal aus dem Bild zu gehen, weil ich fotografieren muss. Meistens klappt das auch.
    Unglaublich, dass man solch ein Schild erst aufstellen muss, aber es soll ja Verrückte geben! 😀
    Danke, dass du es für mein Projekt festgehalten hast!

    Liebe Grüße

    Anne

  4. Liebe Kirsi,
    solche Schilder sind offensichtlich notwendig, denn – wie heißt es so schön – die Dummheit stirbt nie!
    Ebenso geht es der Rücksichtslosigkeit, denn heutzutage schreit jeder zuerst „Ich“…..
    Nicht ärgern, nur wundern, sage ich dann meistens.
    Hab einen angenehmen Dienstag
    herzlichst moni

  5. Das ist ja ein cooles Bild. Und ich amüsiere mich immer über solche Warnschilder – wie du schon sagts – wer würde denn auf die Idee kommen – aber da es das Schild gibt ist wenigstens einer so übermütig gewesen…Ü – sehr gut gelöst.

    Liebe Grüsse
    Rina

  6. Ja, solche Iditoten gibt es immer wieder….leider, und ganz schlimm finde ich diejenigen die sich beschweren wenn dann etwas passiert^^

    Liebe Grüssle

    N☼va

  7. Übermut und Übersteigen – gleich zwei Üs auf einmal! 🙂
    Da ist ein sehr freundliches Schild für etwas, das doch eigentlich selbstverständlich sein sollte…

    Schön, dass du es das ganze Projekt über geschafft und nichts ausgelassen hast, und ich hoffe, wir sehen uns bei einem anderen Projekt oder einfach bei irgendwelchen anderen nicht-Projekt-bezogenen Beiträgen wieder!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.