Das Café am Rande der Welt

Das Café am Rande der Welt von John Strelecky ist eine Erzählung über den Sinn des Lebens.
In diesem Buch geht es um die Frage nach dem Zentrum der Existenz (im Buch kurz ZDE genannt). Was möchte man für sich wirklich, was erfüllt uns und was ist wirklich wichtig? Viele Fragen, mal schwierig mal nicht. Es gibt ja viele solcher Ratgeber und so einige sind von der Aufmachung (und den Auszügen) schon so das ich denke oh nein das ist nichts für mich. Irgendwie denke ich da immer an gehobene Zeigefinger 😉

Dieses Buch ist sehr lebendig geschrieben, humorvoll, einfühlsam und kurzweilig.
Ich hatte beim Lesen durch die entspannende Schreibweise sehr viel Spaß. Zeitweise konnte ich mir wirklich vorstellen in diesem kleinen Café zu sitzen.

Unsere Tochter hat mir empfohlen es mal zu lesen. Eine Kollegin schenkte es ihr zum Ausbildungsende letztes Jahr.

So hat sie ein schönes Andenken an eine nette Kollegin in einer manchmal nicht so einfachen Ausbildung hat.
Und sie hat doch ein wenig mehr Mut bekommen, sich für ein ganz anderes Studium zu entscheiden. Angedacht war eigentlich etwas mit Tourismus und Hotelwesen, aber durch Corona kamen ihr da dann Zweifel.
Ich möchte nicht sagen, das wir nach dem Lesen alle gleich neue Menschen werden (im Gegenteil ich bin ganz zufrieden mit mir 😉 aber einfach mal neue Impulse finden ist immer spannend. Und ja es regt zum Nachdenken an.

Das Cafe am Rande der Welt

Im Leben ankommen

In einem kleinen Café am Rande der Welt wird John, ein stets gestresster Manager, mit Fragen nach dem Sinn des Lebens konfrontiert. Diese führen ihn gedanklich weit weg von seiner Büroetage and die Meeresküste von Hawaii. Dabei verändert sich seine Einstellung zum Leben und zu seinen Beziehungen … (Buchrückenauszug)


Ich habe zwar nicht beim Lesen Rot gesehen, aber bei dem Buchcover gibt es so einiges in Rot, deswegen sende ich meinen Buchtipp heute zu Annes „Ich seh Rot“.

Liebe Grüße

Kirsi

22 Gedanken zu “Das Café am Rande der Welt”

  1. Hallo Kirsi,
    bei solchen Büchern frage ich mich immer, ob ich mich in meinem Alter noch auf die Suche nach einem neuen Sinn für mein Leben begeben sollte, da ich ja eigentlich rundum zufrieden bin, sofern man dies in Coronazeiten sein kann.
    Aber ein kurzweilig und humorvoll geschriebenes Buch ist ja nie verkehrt… und wer weiß, vielleicht schmeiße ich ja eines Tages doch noch alles hin und finde einen neuen Sinn im Leben :))

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Ich stehe solchen Büchern auch oft skeptisch gegenüber und die meisten lasse ich auch liegen, aber weil meine Tochter es empfohlen hatte war ich neugierig und ja es lässt sich wirklich gut lesen.
      Wer weiß Arti was Du noch so alles entdecken wirst 😉

  2. Liebe Kirsi.
    ich habe das Buch sehr gerne gelesen, denn selbst in meinem Alter ist man noch nicht zu alt, um den Sinn des Lebens zu erforschen.
    Sowie John bin auch ich immer in Eile und ab und an ändere ich auch meine Einstellung zum Leben, erforsche es, denn ich lerne auch zu Zeit sehr viele Menschen kennen, die mich auf meinem Weg begleiten, da muß ich sagen, dass das noch nie so intensiv war, wie zur Zeit.
    Das Cafe im Nirgendwo muß man finden und wer weiß, vielleicht findet man auch dann noch die kleine grüne Meeresschildkröte.
    Ein Buch, das ich auch Jedem empfehlen kann.
    Schön, dass du es vorstellst.
    Liebe Grüße Eva

    1. Das freut mich das Du es auch so positiv und gern gelesen hast wie ich. Ja wer weiß vielleicht findet man ja das Cafe und dann noch die Schildkröte das wärs doch!

  3. Hallo liebe Kirsi!

    Man muss ja nicht immer gleich alles hinschmeißen um irgendwo neu anzufangen. Aber so ein Buch kann einfach anregend sein, für etwaige Dinge, die auf einen noch zukommen könnten. Oder man kann rückblickend auf sein Leben schauen und vielleicht feststellen, dass man längst den Sinn des Lebens verstanden bzw. gefunden hat.
    Mich würde das Buch auch gleich ansprechen, nach deinen Schilderungen.

    Vielen Dank dass auch du heute wieder etwas für mich und meinem Projekt hattest!

    Liebe Grüße

    Anne

  4. Liebe Kirsi,
    sicher kommt es darauf an, was es für ein Buch ist, aber ich stehe solchen Dinge immer sehr offen gegenüber. Ich habe zum Beispiel erst als ich nicht mehr arbeiten gegangen bin, über viele Sachen intensiver nachgedacht. Ich wollte einfach in vielerlei Hinsicht bewusster leben.
    Da habe ich auch viel gelesen und meistens ist es ja dann eh so, dass man sich das raussucht, was einen besonders anspricht. Ich habe auch nicht mein ganzes Leben umgekrempelt, aber ich habe doch einiges geändert. Und dazu ist man nie zu alt.
    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Da hast recht, man ist nie zu alt. Alles Umkrepeln nein das möchte ich auch nicht, aber mal so über einiges nachdenken und das dann ändern ja das mache ich ganz gern

  5. Liebe Kirsi,
    ich mag das Buch auch – habe es mal geschenkt bekommen! Und ich mag an Büchern grundsätzlich die Anregungen die ich dadurch bekomme.
    Klasse das Du dabei das rot fürs Projekt entdeckt hast 😉
    Liebe Grüße
    Liz

  6. Bücher die mir empfohlen werden von Leuten die es selber gelesen haben und die ich kenne , lese ich auch gerne. Da ich fast nur noch auf E-Reader lese kann ich meine Bücher nicht weitergeben.
    L G Pia

    1. Ja ich nehme auch gerne Tipps von Freunden und Bekannten an und meistens gefallen sie mir auch. Mit einem E-Reader kann ich mich irgendwie noch nicht anfreunden, mal schauen, platzsparend ist der auf jeden Fall

  7. Liebe Kirsi, darüber mache ich mir keinen Gedanken mehr; ich denke, den Sinn für mich gefunden zu haben, und bin zufrieden mit dem was ich habe. Lust auf Neues habe ich dennoch, nur eben nicht, alles hinzuwerfen und neu zu beginnen – das überlasse ich anderen, liebe Grüße Kalle

  8. Das hört sich gut an und bei dem Satz mit der Meeresküste und die Einstellung zum Leben musste ich nicken, denn ich kann sagen dass sich mein Leben durch diesen Umzug verändert hat. Nicht weil es hier klimatisch anders ist, nein…einfach weil die Lebenseinstellung der Menschen hier so anders ist. Grundsätzlich kann man sagen dass das Leben hier härter ist, aber man sieht viele Dinge ganz anders und wird auch ein anderer Mensch wenn man sich damit beschäftigt. Viele Dinge die früher so wichtig waren spielen hier keine Rolle mehr. Man ist einfach mit weniger zufrieden, lernt auch gut zu improvisieren und lebt einfach gesünder im Herzen und der Seele.

    Den Titel werde ich mir auf jeden Fall mal merken, danke für die Vorstellung.

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Gern geschehen, solltest Du es mal lesen kannst Du ja mal berichten wie es Dir gefallen hat. Für kurzweilige Unterhaltung ist auf jeden Fall gesorgt!

  9. Moin liebe Kirsi,
    solche Bücher finde ich immer sehr anregend.
    Ab einem bestimmten Alter denkt man oft über den Sinn des Lebens nach und fragt sich „war es das was ich wirklich wollte“ jedenfalls ging es mir schon so.
    Man muss ja nicht gleich das ganze Leben umkrempeln, aber ein bisschen bewusster und ruhiger Leben.
    Mal sehen, vielleicht kommt ja noch der Tag an dem wir von vorn anfangen…

    Hab einen schönen Wochenteiler.
    Liebe Grüße
    Biggi

    1. Nein so alles stehen und liegen zu lassen ist auch nicht meine Art, aber hin und wieder nachdenken und ja vielleicht dann was ändern das mach ich auch schon mal ganz gerne. Die neuen Impulse sind eben doch auch anregend!

  10. Man ist nie zu alt liebe Kirsi etwas in seinem Leben
    zu ändern und manches Mal einen neuen Sinn darin zu suchen.
    Es gibt immer Denkanstöße und manchmal findet man sich
    neu…
    Ich werde mir das Buch kaufen und mit Freuden lesen,
    mal sehen, was es mit mir so „anstellt“.
    Danke für den Tip.
    Liebe Grüße zu Dir, Karin Lissi

  11. Liebe Kirsi,
    wenn es Spaß macht ein Buch zu lesen, dann ist das schon ein Gewinn. In meiner Jugend habe ich tatsächlich viele dieser Ratgeber gelesen, bis ich dann irgendwann dachte, ich muss meinen Weg ganz alleine finden.
    Aber so wie Du das Buch schilderst, ist es lesenswert.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.