Es ist nicht zu leugnen, es weihnachtet und wichtelt wohin ich auch schaue.
Kurz vor dem erneuten Lockdown haben wir noch ein Möbelhaus „unsicher“ gemacht und einige Wichtel haben ein neues Zuhause gefunden 😉 Wichtel kann man besser gesagt ich nicht genug haben!

Es weihnachtet Wichtel unterwegs

Die Wichtel haben bei uns eine lange Tradition. Unsere Mädchen waren fest davon überzeugt das die Wichtel die Wunschzettel einsammelten und es war immer schön zu beobachten wenn sie für sie gebastelt haben.
Allerdings heißen sie bei uns Tontut – genauso wie sie in Finnland genannt werden. Darauf gekommen sind sie durch das wunderschöne Buch „Wo der Weihnachtsmann wohnt“. Nix mit Nordpol und Santa Claus, der Weihnachtsmann wohnt am Korvatunturi mit seiner Frau und allen Wichteln und Elfen!

Ich wünsche eine schöne Woche und sende Euch liebe Grüße und die Tonttut sende ich zu Anne’s Ich seh Rot.

Kirsi

Ebenfalls verlinkt bei My Corner of the world

13 thoughts on “Es weihnachtet”

  1. Stimmt, solch tolle Wichtel kann man nie genug haben! Bei uns sind ja vor 2 Jahren auch einige eingezogen und sie erfreuen uns immer wieder mit ihren großen Mützen unter denen nur noch das Näschen rausschaut. Einfach zum Knuddeln!
    Das Buch „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ haben wir unseren Kindern auch gekauft, nix Santa Claus… der soll bei seiner braunen Brause bleiben :)))

    Liebe Grüße
    Arti

  2. Liebe Kirsi,

    genau die, wo nur die Nase vorschaut, liebe ich auch so. Bis jetzt konnte ich mich ja noch zurückhalten, aber irgendwann zieht sicher auch bei mir einer ein.

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Hallo liebe Kirsi!

    Oooooh, ich teile deine Liebe zu den Wichteln. Ich habe auch eine ganz Menge, auch selbstgebastelte.
    Und mein Lieblingsweihnachtsbuch ist auch „Wo der Weihnachtsmann wohnt“ Hach ♡

    Danke für dein bezauberndes „Rot“ Und gleich steige ich auf den Dachboden und hole alle meine Wichtel heraus :-))

    Liebe Grüße
    Anne

  4. Das sind doch schöne Bräuche, auch wenn die Töchter sicher schon lange dahinter gekommen sind wer denn wirklich die Listen eingesammelt hat, dürfen die Wichtel bei euch ihren Auftritt haben. Ich mag die Bärtigen Gesellen nämlich auch.
    L G Pia

  5. Ich glaube ich muss mal wieder nächste Woche in den Baumarkt, die Weihnachtswerbung habe ich schon gesehen und ich bin überzeugt dass ich die dann hier auch wieder finden kann. Habe mir vor zwei Jahren meinen ersten Wichtel gekauft. Ich mag diese Kerlchen und mag auch den Gedanken dass sie alles machen. Da habe ich sofort Geschichten und Bilder vor Augen.

    Wo ist das Jahr wieder geblieben, bald können wir wieder umdekorieren^^

    Toll rot gesehen hast du!

    Dir noch einen schönen Tag und liebe Grüsse rübergeschickt

    N☼va

  6. Liebe Kirsi,
    eine schöne Tradition, man sollte sich kindliche Gedanken
    so lange erhalten wie möglich.
    Weihnachtliches Empfinden habe ich bis jetzt noch nicht und
    ich hoffe dennoch, dass das Fest auf der ganzen Welt etwas
    besonderes wird auf eine andere Weise wie sonst.
    Ganz liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  7. Die Wichtel sehen aber auch eindrucksvoll aus… und ja, wir brauchen ein wenig Anlauf, um in Stimmung zu geraten. Ein wundervolles Fest steht bevor und wir uns darauf freuen.

    Bleib gesund und munter, liebe Kirsi.
    Herbstbunte Grüße von Heidrun

  8. So schön – diese Leidenschaft für Wichtel kann ich gut verstehen. Ich habe auch einige und besonders ein schönes Prachtexemplar. Dieses Jahr habe ich so überhaupt noch kein Gefühl für Weihnachten und Weihnachtsdeko. Dabei habe ich sonst schon auch zu dieser Zeit angefangen zu dekorieren!

    Liebe Grüße
    Liz

  9. Liebe Kirsi,
    Wichtel kann man wirklich nie genug haben *schmunzel* … die auf den Bilden sind allerliebst und da hätte ich sicher auch den ein und anderen adoptiert!!!
    Hab einen schönen Tag und ein gemütliches Wochenende!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.