Ich muss Euch was Tolles zeigen

Und ja ich weiß die Qualität des Fotos ist miserabel, aber ich hatte nur diese eine Gelegenheit für das Foto.
Den einen Abend haben wir ferngesehen und auf einmal kam ein sehr großer Vogel und kreiste erst einmal zwischen uns und dem Nachbargrundstück. Der Gedanke an eine Eule ist mir zwar gekommen, aber dann dachte ich „Ne bestimmt nicht“. Und dann nahm sie Platz auf unserem Sonnenschirm.

Eule im Garten
Leider schaute sie in dem Moment in die andere Richtung und kurze Zeit später flog sie davon

Es war so toll und nachdem wir sie erst einmal nur anschauten und bestaunten, bin ich ganz, ganz langsam zu meinem Handy geschlichen (der Fotoapparat war leider nicht in der Nähe). Ohne Blitz und durch die Scheibe gelang mir dieses Foto, welches nicht zu meinen Besten zählt, aber ganz ehrlich ist mir egal.
Wir waren so begeistert und freuten uns über diesen seltenen und außergewöhnlichen Besuch. Käuze haben wir im Gewerbegebiet und ich habe sie auch schon rufen und fliegen sehen, aber nein eine Eule (und so groß) noch nie in freier Wildbahn. Wobei kann man noch von freier Wildbahn sprechen in einem dicht besiedelten Gebiet? Wir leben zwar auf dem Land, aber haben doch viele Nachbarn ringsherum.

Ich übernehme jetzt Arti’s Defintion von freier Wildbahn (siehe Kommentar)! Also in freier Wildbahn!

Dieses tolle Erlebnis sende ich heute zu Elkes DND, zu My Corner of the World und dem Friday Bliss von Riitta.

Liebe Grüße

Kirsi

34 Gedanken zu “Ich muss Euch was Tolles zeigen”

  1. Liebe Kirsi,
    das ist einfach fantastisch und ich kann mir sehr gut vorstellen wie überrascht ihr ward. So ein Ereignis ist Freude pur! Klasse, dass du wenigstens das Handy in der Nähe hattest und uns so an eurem Erlebnis teilhaben lässt.
    Ich definiere freie Wildbahn als alles was nicht in Gefangenschaft gehalten wird und somit rein zufällig vorbeikommt. Für mich ist es also definitiv freie Wildbahn.

    Liebe Grüße und einen schönen Sommer wünscht dir
    Arti

  2. Ein schönes Erlebnis, ich staune mit dir! Genau, wann bekommt man denn sonst eine echte Eule zu Gesicht, doch nur in einem Gehege oder Flugschau? Ja, wow, sie war ganz bestimmt auf Mäuschensuche, der Nachwuchs hat Hunger, könnte ich mir denken? Die Schleiereule in Christas Beitrag hat nämlich auch gerade drei Schnäbel zu stopfen?
    LG Heidi

    1. Ja das ist möglich mit der Futtersuche. Bei Christa habe ich die Schleiereulen auch schon bewundert, es ist schön wenn sich die Natur Stück für Stück erholt.

  3. Liebe Kirsi,
    was für ein wudnerbarer Glücksmoment, die Eule sooo nah bei Dir zu sehen! Danke für das schöne Foto!
    Hab noch einen schönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

  4. Liebe Kirsi,
    der Umriss ist unverkennbar Eule – super! Klar ist man da über jeden Schnappschuss froh. Da hätte ich auch einfach draufgehalten. Danke fürs Zeigen.
    Herzliche Grüße – Elke

  5. Liebe Kirsi,
    das ist wirklich ein Schnappschuss auf den du stolz sein kannst, ganz toll! So eine Gelegenheit hat man ja auch nicht oft – ich hätte mir das Foto auch nicht entgehen lassen! Ich bin echt begeistert!

    Liebe Grüße, Merle

    1. Vielen Dank für die lieben Worte Merle, ob sich so eine Gelegenheit nochmal bietet. Wer weiß vielleicht schaut die Eule nochmal vorbei, aber ob ich dann besser vorbereitet bin?!

  6. Liebe Kirsi,

    deine Freude über dieses fantastische Erlebnis kann ich nur zu gut verstehen und ich freue mich, dass du es mit uns teilst. Denn wo setzt sich schon mal eine Eule auf die Spitze des Sonnenschirms???? Ist doch schnurzegal, wenn die Qualität des Fotos mal nicht so gut ist. Das Handy hattest du parat und diesem Moment festhalten können, das ist doch das Wichtigste. 🙂
    Kirsi, es könnte ein Waldkauz sein. Kopfform und Gefieder, von dem, was ich erkennen kann, könnte passen, aber ganz sicher bin ich mir nicht.

    Auf den Fotos bei mir siehst du keine Hände von mir. Die dort zu sehen sind, sind von 2 Vereinskollegen.

    Liebe Grüße und ich wünsche dir einen wundervollen Monat Juli mit vielen schönen Momenten
    Christa

  7. Liebe Kirsi,

    das ist ja wirklich was. Wann sieht man schon mal eine Eule so in freier Wildbahn. Ganz, ganz toll. Sicher ist es dann immer schade, wenn es mit dem Foto nicht so klappt, aber was will man machen. Trotzdem schön, dass Du es uns gezeigt hast.

    Liebe Grüße
    Jutta

  8. Aufregung pur, liebe Kirsi. Das verstehe ich, denn es wäre bei uns genauso. Einfach toll, wenn man einen so aussergewöhnlichen Besuch erhält.
    Herzlich, do

  9. Einfach herrlich einen so seltenen Besuch zu sichten.
    Wir freuen uns mit dir
    Ayka vom Jurasüdfuss – die die Eulen regelmässig im Wald rufen hört

  10. Liebe Kirsi,
    ein tolles Foto, auch wenn die Qualität nicht so gut ist. Aber so ein Foto muss man auch erstmal schaffen. Bei uns klappt das meistens nicht, bis wir die Kamera geholt haben, sind die Tiere schon wieder weg. Eine Eule habe ich bei uns aber noch nie gesehen.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.

    Viele liebe Grüße
    Wolfgang

    1. Liebe Kirsi,
      da zeigst du uns wirklich was tolles und auch seltenes. Da hat sich dein Besuch einen übersichtlichen Platz gesucht – alles im Blickfeld! Leider wohnen bei mir Eulen nur als Wasserverdunster an der Heizung.
      Liebe Grüße ins Wochenende
      Lieselotte

  11. Shiet egal und einfach nur toll!!! Danke dir dass du diesen Moment mit uns aucht teilst. Ich kann deine Begeisterung voll verstehen. Das ist wirklich etwas ganz besonderes wenn man solch eine Begegnung bei sich zu Hause hat, und dann noch ablichten zu können ist absolut klasse. Du merkst meine Begeisterung, gell, aber ist echt. Erinnert mich als ich bei mir den Buntspecht gesehen habe…und da fehlen noch so viele Vögel und Co die es auf der Insel gibt.

    Danke dir nochmal und habt ein schönes Wochenende

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Ja und ich freue mich so das ich Euch auch so mitreißen konnte mit diesem außergewöhnlichen Besuch bei uns. Es ist wirklich schön, das Ihr ebenfalls dieses so schön und ereignisreich findet und über das Foto „an sich“ hinwegschaut

  12. Hui, was für ein Riesenvieh! Das könnte fast ein Uhu sein, oder?
    Ich kann nur zustimmen – bei so besonderen Beobachtungen spiel die Fotoqualität echt keine Rolle. 🙂
    Danke fürs Zeigen!
    LG
    Centi

    1. Christa meinte das könnte ein Waldkauz sein und sie kennt sich wirklich gut aus. Im ersten Moment dachte ich aber auch an einen Uhu, denn das Käuze so groß werden können habe ich nicht gewusst.

  13. Wow, what a visitor! This owl is so big, great that you had your mobile phone at hand. To me happened a similar miracle in the spring: a goshawk landed om our terrace reiling just behind the living room window. So I understand well your excitement!

  14. Oh wie schön, da hätte ich auch die nächste Kamera genommen und draufgehalten, So eine Momentaufnahme kommt so schnell nicht wieder. Da spielt die Qualität nicht die Rolle, sondern das Objekt. Super aufgepasst und abgedrückt.
    Liebe Grüsse, Klärchen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.