Jahresprojekt März 2021

Nun ist der März auch schon zu Ende und was haben wir wohl alle geschafft letzten Monat für das Jahresprojekt? Ich bin gespannt!
Ich habe 10 Rezepte zu meiner Rezeptsammlung hinzugefügt. Geplant hatte ich mehr, aber naja was nicht ist kann ja noch werden.

Dann habe ich mir einen Überblick über die Zeitschriften geschafft.

Kochzeitschriften Jahresprojekt

Ich habe sie in praktische 10er-Bündel gestapelt, das war dann leichter zu zählen.
Es sind 76 Zeitschriften, nein mit so vielen hätte ich nicht gerechnet muss ich zugeben. Ich habe angefangen sie zu sortieren, damit ich wenigstens ein wenig saisonales im Blog zeigen kann. Ich werde mit den ältesten anfangen, denn aus denen habe ich garantiert lange nichts mehr gekocht!

Es stellte sich dann auch die Frage, was ich mit diesen Zeitschriften mache. Ja einige sind ziemlich „ausgelesen“ die kann ich mit gutem Gewissen entsorgen, aber die die noch gut erhalten sind mag ich nicht wegwerfen. In die Buchschränke sollen bzw. dürfen sie nicht, also werde ich sie über Kleinanzeigenportale verschenken. Das mache ich schon mit Büchern und es wird ziemlich gut angenommen. Mal schauen ob es auch bei Kochrezepten Anklang findet.

Da ich das typische Ostergericht der Finnen (Mämmi) nicht im Rezeptblog poste, habe ich heute ein anderes typisch finnisches Gericht für Euch (hier).
Wen es interessiert was die Finnen nun zu Ostern als Nachspeise mögen der wird hier bei meinem Osterbeitrag fündig.
Und nun gehe ich mal bei der Zitronenfalterin schauen was die anderen Teilnehmer(-innen) alles so „geschafft“ haben.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Donnerstag und ein herrliches österliches Wochenende!

Liebe Grüße

Kirsi

Werbung wegen Namensnennung aber ohne Vergütung!

13 Gedanken zu “Jahresprojekt März 2021”

  1. Da hast Du ja noch einen ganzen Stapel an Rezepten durchzukochen. Die finnischen Osterspeisen schaue ich mir gleich mal an. Das Mämmi ist ja ziemlich arbeitsaufwändig und bestimmt nicht jedermanns Geschmack. Ich finde solche Nationalgerichte immer spannend. Wenn ich mit den Lockenmädchen in Vermont Homeschooling in Geographie mache, dann gehört natürlich das Kochen eines Nationalgerichtes dazu. Für Finnland hatte ich ihnen die finnischen Ohrfeigen empfohlen. Die kommen in diesem Alter gut an…
    Liebe Grüße
    Andrea

  2. Liebe Kirsi,
    oh, das ist wirklich eine Menge Zeitschriften! Früher habe ich sie auch gesammelt, aber irgendwnn wurde es zuviel! dann hab ich mir überall die Lieblingsrezeptee herausgesucht und in ein dickes Buch eingeklebt, den Rest ensorgt ;O)
    Ich wünsche Dir frohe und freundliche Ostertage!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  3. Das klappt bestimmt! Denn Kochen und genießen ist eine tolle Zeitschrift. Die kaufe ich auch immer wieder mal!
    Und wenn ich deinen Zeitungsstapel so sehe, fällt mir meiner auch ein. Ich werde mir mal ein Heft vorziehen und es durchforsten. das ist doch schon mal ein Anfang!

    Gruß Marion

  4. Einfach so wegwerfen würde mir auch schwerfallen, da finde ich es schön wenn du sie so weggibst. Fleissig warst du aber schon im Rezepteblog und ich habe mich über jedes davon gefreut und werde auch darauf zurückkommen d.h. bin ich ja auch schon *gg*

    Wünsche dir einen schönen Karfreitag und sende liebe Grüssle rüber

    Nova

  5. Das mit den Zeitschriften erübrigt sich ja langsam, seit man alles im Netz finden kann. Und doch habe ich es gerne, wenn ich blättern und mich inspirieren lassen kann. Ich bin mir sicher, das du dankbare Abnehmer finden wirst.
    Schöne Ostertage wünscht dir, Pia

  6. Oh, so viele zum Durchblättern und vor allem nachmachen.
    Mitlerweile gebe ich Bücher und Zeitschriften gern in die Bücherschränke im Ort und Nachbarort und das mache ich häufiger, damit sich nichts mehr ansammelt 🙂
    (und im Moment werden die gerne genutzt)
    Liebe Grüße und schönes Osterfest
    Nina

  7. Ohhh, da haben sich je eine Menge Zeitschriften angesammelt… das erging mir mit den Gartenzeitschriften so und ich habe sie nach und nach durchgeschaut und alles Behaltenswerte in Klarsichthüllen in einen Ordner geheftet. Aber ehrlich…so wie auch beim Kochen schaut frau doch heutzutage schnell mal im Netz nach und so ist dein Rezepteblog eine wunderbare Idee.
    Wenn ich im www. leckere Gerichte finde, wird das Rezept im Ordner auf dem PC gespeichert.
    Also eine gute Idee, die schönen Kochzeitschriften an Interessenten abzugeben.
    Hab einen feinen Ostermontag – lieben Gruß, Marita

  8. Ich staune auch immer, was sich da so alles ansammelt. Mämmi hört sich sehr spannend an. Ich finde die kulinarischen Besonderheiten der Länder immer total faszinierend.
    LG
    Magdalena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.