Die finnischen Trolle welche völlig versteckt im Mumintal leben? So viele Urlaube seit meiner Kindheit habe ich dort schon verbracht und auch später mit meiner Familie, aber die Mumins haben wir nicht gefunden.

Weder in den tiefen Wäldern, noch auf einer der unzähligen Inseln der vielen Seen.

Die bekanntesten Trolle sind wohl die Mumins, erschaffen von der finnlandschwedischen Autorin Tove Jansson. Sie hat sich auf einer kleinen Insel im finischen Meerbusen die Abenteuer von Muumi und seiner Familie ausgedacht. Die Bücher wurden in viele Sprachen übersetzt, aber in keinem anderen Land sind sie so berühmt.

Da das echte Mumintal wohl immer ein Geheimnis bleiben wird, findet man sie heutzutage überall. Auf Tellern, Briefmarken, Besteck (nicht nur für Kinder) und auf Tassen – solche haben wir auch. Unsere Mädchen haben das Muminhaus (mehr ein Turm) und ihr Schiff und natürlich auch Stofftiere.

Es gibt sogar in Tampere ein Musum für Sie.

Aber das absolute Highlight ist wohl Muumimaailma.
Auf einer Insel vor Naantali gibt es zwar nicht das wirklich echte Mumintal, aber eine Muminwelt die einen verzaubert 😉

Meinen ersten Blogpost im neuen, eigenen Blog (der Umzug ist endlich geschafft – mit so einigen Dingen kämpfe ich noch, aber es wird). Wenn mir jemand einen Tipp geben könnte, wie ich beim Gutenbergeditor auch in der Galerie die Bilder verkleinern könnte wäre ich sehr dankbar!

Macht es gut, bis zum nächsten Mal

Kirsi

Verlinkt mit dem T beim Projekt ABC

24 thoughts on “Kennt Ihr die Mumins?”

  1. Nun ja klar kenne ich absolut die Mumins 🙂 Habe Tassen etc von ihnen.
    Kenne auch Bücher usw und natürlich die Autorin Tove Jansson 🙂
    Mumins sind schon besonders und sehr bekannt hier.
    Ich mag sie…
    Und das Ist auch interessant
    [https://www.hamhelsinki.fi/sv/exhibition/tove-jansson-1/]

    Wie schön, deinen neuen Blogg. Viel Freude damit.
    Herzliche Grüsse
    Elke

  2. Liebe Kirsi,
    erstmal Gratulation zu Deinem neuen Blog, allein schon der Header ist eine „Wucht“ – wuuuuunderschön.
    Deine finnischen Trolle kenne ich (leider) gar nicht, aber heute sind sie mir vorgestellt worden *g*
    und sie sehen „putzig“ aus. Kuschelige Etwas, einfach zum Liebhaben.
    So hat jedes Land irgendein Tier oder Gegenstand, der charakteristisch ist für die Identifikation mit all den Menschen die dort wohnen.

    Liebe Grüße und ich freue mich, Dich wieder zu lesen.
    Elisabetta

    Lost Places ist immer noch ein Thema?

    1. Vielen lieben Dank für die lieben Worte Elisabetta.

      Ja Du hast wohl Recht, jedes Land hat etwas, was nicht unbedingt woanders gekannt wird!

      Lost Places ja ich mag solche Fotos und Berichte darüber, ob ich nochmal etwas starte weiß ich nicht, aber so für mich bleibt es auf jeden Fall eine Kategorie 😉

  3. Hmmm, die Mumins sind irgendwie an mir vorbeigegangen. Ehrlich gesagt habe ich gerade das erste mal davon gehört.
    Dein neuer Blog gefällt mir übrigens sehr gut!!! LG Lissy ( deelo)

    1. Wie schön das Du vorbei gekommen bist liebe Lissy, ich freue mich Dich hier zu begrüßen. Danke für das Kompliment und schön das Du nun auch die Mumins kennst!

  4. Nun bin ich auch da liebe Kirsi….schön geworden ist es, und gleich mit Begeisterung von den süssen „Trollen“ gelesen. Die sind aber auch zu niedlich. Deine Gezeigten da sieht Papa wie ein Bräutigäm aus und Mutti wie eine spanische Tänzerin…so mit der Rose im „Haar“. Ich mag ja solche Geschichten, eh in den nordischen Ländern alles rund um die Trolle und Co. Habe ich immer sofort Kopfkino.

    Wünsche dir einen tollen Tag sowie Start ins Wochenend und sende liebe Grüssle rüber

    N☼va

    1. Vielen Dank liebe Nova, ja ich habe auch ein Faible für solche Geschichten mit Elfen und Trollen, wenn man in den großen Wäldern dort unterwegs ist braucht es nicht viel Phantasie (grins) oft haben wir so vor uns hin gesponnen …
      Liebe Grüße und auch Dir ein schönes Wochenende
      Kirsi

  5. Hallo liebe Kirsi,
    schön ist Deine Seite geworden.
    Klar kenne ich die Mumins… einfach niedlich. Schade das Du das echte Mumintal noch nicht gefunden hast, sonst hättest Du uns erzählen können wie es dort aussieht. Ob das so ähnlich wie in Schlumpfhausen ist
    Deine beiden Mumins sehen süß aus.

    Ein schönes Wochenende wünsche ich Dir.
    Liebe Grüße
    Biggi

  6. Für mich sind Trolle eher die norwegischen. Also weniger die mit den rosa Haaren, auch wenn man die in den Souvenirläden natürlich überall findet, sondern eher diejenigen, wie man sie von den norwegischen Straßenschildern kennt. Die Mumins kenne ich zwar auch (zumindest habe ich von ihnen schon gehört, wenngleich die Bücher nie gelesen), aber ich wusste bisher gar nicht, dass die auch als Trolle gelten. Siehste mal. 😀 Danke für die Aufklärung!

  7. Hallo Kirsi!

    Die Mumins kenne ich, gab es da nicht sogar eine Kindersendung?

    Ich bin eigentlich nur mal kurz zu dir hier herübergekommen um deine Frage in meinem Blog zu beantworten.
    Ja, ich schreibe auch für unser Kinderhaus. Alles (auch Grafiken/Header etc .) was du bisher dort entdecken kannst ist aus meiner Händearbeit entstanden.
    Schön, wenn dir dort mein Beitrag über „Dein Kind“ gefallen hat!

    Liebe Grüße

    Anne

  8. Oh ja, liebe Kirsi, die kenne ich. Ich habe die Bücher damals immer aus der Öffentlichen Bücherei geholt und sie verschlungen. All diese Figuren, die Hatifnatten … was war das phantastisch! Toll, dass es ein Museum gibt!
    Schön, dass Du jetzt leichter zu finden bist! Ich habe Deinen neuen Link gleich in meiner Blogroll gespeichert.

    Viele liebe Grüße und eine schöne neue Woche
    Sara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.