Wie wäre es wenn wir zum Südensee gehen? Da wir im Moment noch keinen Urlaub planen, nicht nur wegen der ganzen Situation sondern auch betriebsbedingt, bin ich jetzt im Archiv unterwegs und heute ist die Gegend um den Südensee in Schleswig-Holstein „dran“.

Lasst uns gehen auf einem Holzsteg

Bei unseren Unternehmungen dort fanden wir ein tolles Fleckchen Erde … alles unter Naturschutz und einige Teile waren nur über solche Holzstege zu erreichen. So was macht ja immer Spaß und dieser Steg führte uns immer weiter hinein.

Moor Südensee Urlaub

Und dann erreichten wir eine Moorlandschaft mit viel Totholz und einer offenen Beweidung mit Rindern. Das war sehr aufregend für unsere Coco. Sie war damals noch ein richtiger Wildfang und alles Neue wurde erst einmal misstrauisch beäugt und auch verbellt. Bei Mutterkühen ist das schlecht 😉 aber zum Glück beruhigte sie sich schnell.

Collage Naturschutzgebiet mit Weiderindern und Erdkröte
Tierische Begegnungen … die Erdkröte sprang uns fast auf die Schuhe und ein schnelles Foto war möglich. Das braune Kälbchen fand uns und vor allem Coco unheimlich interessant und kam immer näher. Ich war dann doch sehr froh, das es sich dann doch wieder zu seiner Mutter begeben hat.
Schild für Wildbienen Nisthilfen
Viele Hinweisschilder für Wildbienen und wie eine Nishilfe am besten aussehen könnte
Bienenpfahl Bienenhilfe
Gleich daneben gibt es dann ein Bienenhotel

Verlinkt bei Arti’s Schilderwald, My Corner of the World und dem DND

Liebe Grüße

Kirsi

25 thoughts on “Lasst uns gehen”

  1. Oh, das liest sich wirklich spannend und die Bilder vom Moorwanderweg sehen klasse aus, besonders das Bild mit dem Totholz im Wasser.
    Die Info-Tafel ist wunderschön gestaltet und wenn man dort mit Kindern unterwegs ist, liefert sie bestimmt viel Gesprächsstoff. An unserem Insektenhotel im Garten gibt es einen herausnehmbaren Teil mit Glasröhrchen, da kann man die verschiedenen hintereinander liegenden Bruträume wunderbar erkennen. Sie sehen genau so aus wie auf dem Schild dargestellt. Das hat der Künstler prima gemacht.
    Der Holzpfahl mit den Lochmustern ist eine fantastische Idee, wenn die Löcher nicht zu klein sind. Es gibt eben viele gute Möglichkeiten unseren Insekten ein wenig Überlebenshilfe zu bieten.

    Ich habe mich sehr das Insektenschild gefreut und bedanke mich recht herzlich dafür.
    Liebe Grüße und bleib auch weiterhin gesund
    Arti

    1. Das freut mich liebe Arti, das ich zu Deiner Pause noch etwas Schönes beisteuern konnte. Euer Insektenhotel finde ich ja klasse, so etwas hat unseres nicht – ich werde mich mal nach den zum informativen Schauen erkundigen. Vielen Dank für den Tipp.

  2. Beim schreiben des Beitrages konntest du sicher diesen schönen Ausflug virtuell noch einmal machen. Es ist so wichtig, dass man wieder vermehrt Lebensraum schafft für die Wildbienen. Der Stamm wurde ja sehr liebevoll gestaltet und wird sicher gerne besucht von den Bienen.
    L G Pia

  3. Moin liebe Kirsi,
    das war ja ein wunderschöner Ausflug… solche Gegenden liebe ich, da gibt es so viel zu entdecken.
    Toll finde ich auch die Infotafel und den Holzpfahl mit dem Lochmuster.
    Kann mir gut vorstellen das Coco da aufgeregt war, mit diese vielen verschiedenen Eindrücken und Gerüchen muss erstmal ein junger Hund klar kommen

    Hab einen schönen Tag.
    Liebe Grüße
    Biggi

  4. Hallo liebe Kirsi!

    Das hört sich alles toll an, würde mich auch glatt reizen!

    Toll, dass es dort auch ein Bienenhotel mit Erklärungen gibt.
    Das eine oder andere weiß man ja vielleicht nicht und kann es dort nachlesen.

    Liebe Grüße

    Anne

  5. Liebe Kirsi,

    so eine Moorwanderung muss wirklich toll sein. So richtig im Moor war ich noch nie. Wenn ich noch ein Garten hätte, würde ich mir auch noch ein Bienenhotel anlegen. Ganz einfach, aber sehr wirkungsvoll. Deine Bilder sind sehr schön.

    Liebe Grüße
    Jutta

  6. Liebe Kirsi,
    so eine Morrwanderung finde ich immer interessant und was man erleben kann alles . Tolle Fotos sind das!
    Schöne Woche wünsche ich dir !
    Lieben Gruss Elke

  7. Ein starker Natur-Beitrag, ausgeschmückt mit tollen Totos, das gefällt mir.
    Bei uns ist es doch auch schön, gell?!
    Danke dir sehr für die Verlinkung zum „DND“.
    ♥lichst Jutta

  8. Liebe Kirsi,
    das sieht spannend aus. Ist sicher eine sehr interessante Gegend. Und das Bienenhotel ist spitze!
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

  9. Guten Abend Kirsi,
    das sieht aus, wie im Murnauer Moos, da kann man aber nur zu Fuß ins Hochmoor gehen. Mit dem Radl gehts net.

    Ganz toll sieht das aus.
    Ja, entweder das eine oder andere, beides geht nun mal nicht.

    Habs fein und liebe Grüße Eva

  10. Ich glaube, so ein Moor hat auch einiges zu bieten? Wenn ich diese Kröte sehe, ja, ganz bestimmt!
    Als Kind habe ich solche Amphibien oft mit nach Hause gebracht, die Mutter hat sich darüber nicht wirklich gefreut.
    Toll, so ein Steg, da bleiben die Füße trocken und man kann sich nicht verlaufen!
    LG Heidi

  11. Hallo liebe Kirsi,
    da bin ich sehr gerne mit Dir mit gegangen, zum Sündensee, diesem idyllischen und wudnerbaren Stück Natur! Herrlich die Stege, herrlich die NAtur, was es da alles zu sehen gibt! Herzlichen Dank für die wunderschönen Fotos!
    Ich wünsche Dir einen schönen und freundlichen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße, Claudia ♥️

  12. Eine verwunschene Welt hat du entdeckt liebe Kirsi und
    ganu goldig fand ich wie man das Insektenhotel gestaltete,
    hier müssen sich die Bienen ja wohl fühlen. Ich mag die Menschen
    besonders, die sich für Tiere einsetzen und vieles tun. Ein interssanter
    und schöner Post.
    Ganz liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  13. Sehr schöne Natur….am besten gefällt mir ja das Insektenhotel. Das ist genau so, wie es sein sollte und wird sicher richtig gut besiedelt…..und hübsch ist es auch noch.
    Liebe Grüße, Sigrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.