Besser gesagt die Ninive wurde abgewrackt. Und kurz bevor das passierte habe ich sie noch bei einem Kurzurlaub im Jahr 2017 in Eckernförde gesehen.

Schiffsrumpf der Ninive im Borbyer Hafen

Die Ninive ist ein Segelschiff (ein Zweimaster) und ein Original-Nachbau eines Schiffstyps, der im letzten Jahrhundert von der Küste Pommerns aus Fracht transportierte; deshalb nennt man diese Bauart „Pommersche Galeass“.
Traditionell ist sie fast vollständig aus Eiche gefertigt. Die Stärke der Bordwand beträgt 7 cm und die Nägel für die Planken sind handgeschmiedet. Ninive wurde in Laboe zu Wasser gelassen, allerdings liegt sie jetzt auf dem Trockenen. 2015 ist sie im Hafen Eckernförde aus unbekannten Gründen versunken.

Schiff Ninive im hafen von Eckernförde

Unklar waren wohl die Besitzverhältnisse. Den Verein Ninive gibt es nicht mehr und der der es angeblich gekauft haben soll hat dann alles abgestritten. Die Stadtwerke haben das Schiff bergen lassen und wissen nun nicht mehr weiter.

Alte Schiffsschraube am Wrack der Ninive im Hafen von Eckernförde

Wir waren im Juni 2017 vor Ort und im November desselben Jahres wurde sie abgewrackt. Hier findet Ihr einen Zeitungsbericht darüber.

Hast Du Recht mit Deinem Zorn?

Nun wünsche ich Euch einen schönen Wochenteiler und sende liebe Grüße

Kirsi

Verlinkt bei Elke's DiMiMi, My Corner of the World und Friday Bliss

16 thoughts on “Ninive ist passé”

  1. Liebe Kirsi,
    wie schade, dass so ein altes Prachtstück jetzt einfach so vor sich hin gammelt. Aber es ist halt sehr teuer und zeitaufwändig, ein altes Schiff wieder flott zu machen.
    Schönen Mittwoch und liebe Grüße
    moni

  2. Huch, dann ist es ein ganz altes Schiff, ich kenne die Ninive aber anders und zwar als Charterschiff, das man buchen kann.
    Da waren wir mit der Radelgruppe auch schon dran, aber vielleicht nächstes Jahr. Wir haben die Teilnehmerzahl nicht zusammenbekommen.

    Ich setze dir hier aber keinen Link rein.
    Interessant ist aber dieses Schiff mit Sicherheit, gut, dass du es fotografieren konntest und uns zeigen.
    Bin schon mal gespannt, was darauf werden wrid.
    Hab einen schönen Tag und liebe Grüße,
    dein Nudelsalat sieht lecker aus, ich bin gestern nicht mehr dazu gekommen zu kommentieren. Hatte ganz ganz lieben Besuch und wir sind gelaufen.
    Lieben Gruß Eva

  3. Liebe Kirsi,
    das ist doch immer wieder schade dass solche alten Schiffe so enden müssen. Toll, dass du es noch für dich im Foto festhalten konntest. Klar ist es Teuer so was erhalten zu können aber ich find es traurig!
    Ich wünsche dir einen schönen Tag!
    Lieben Gruss Elke

  4. Hallo liebe Kirsi,
    noch so ein schönes Schiff, das leider sein Ende gefunden hat. Ist immer schade drum. Wie gut, dass du es noch fotografiert hast.
    Danke auch fürs Mitmachen und Verlinken zum DiMiMi.
    Herzliche Grüße – Elke (Mainzauber)

    P.S. Was ich schon die ganze Zeit fragen wollte: Was hat es mit diesen Ringen auf sich, die von oben kurz aufgehen, wenn man auf deine Seite kommt? Ich habe es anfangs für eine Audi-Werbung gehalten.

    1. Ja das fand ich heute auch lustig, gleich 2 Schiffe die so marode sind bei Deiner Aktion.
      Na das wäre ja was wenn ich Werbung für Audi machen würde … nee das ist mein Zeichen für das Warten bis sich die Seite aufgebaut hat.

  5. I’m so glad you got photos of this beauty before it was gone! Thanks for sharing them with us.

    Your corner is beautiful this week! Thanks for sharing it at the ‚My Corner of the World‘ link up.

  6. Du hast wenigstens noch Fotos machen können und so wird sie auf ewig ihren Platz im www haben^^ Ich finde es auch schade wenn gerade mit solch alten Dingen nix gemacht wird und sie verroten. Anstatt es dann freizugeben, wenn sich kein Besitzer „finden will“. Denke dann immer an Schiffe die als Museum ihren Platz an der Mole oder sogar zu Wasser finden.

    Wünsche dir noch einen schönen Tag und sende liebe Grüsse rüber

    N☼va

  7. Moin liebe Kirsi,
    kann mich noch dunkel an die Ninive erinnern, das Segelschiff wurde doch an einem Hamburger Verein verkauft, instand gesetzt und sollte dann für die Jugendarbeit einsetzen werden.
    Echt schade das es nun langsam vor sich hin rottet. Man könnte doch ein Museum draus machen, z.B. wie bei der Passat in Lübeck. Aber dazu braucht man natürlich erstmal Geld für die Restaurierung. Schön das Du noch ein paar Fotos machen konntest.

    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße
    Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.