Gestern habe ich ihn versprochen und heute bringe ich ihn mit, den Rhabarber Joghurtkuchen.

Zutaten

  • 3 Eier
  • 165 g Butter (keine Margarine)
  • 165 g Zucker (Vollrohrzucker ist auch möglich)
  • 265 g Mehl
  • 300 g Rhabarber
  • 150 g griechischer Joghurt
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Backofen vorheizen auf 180°.Butter mit Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier und Joghurt hinzufügen und unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren.Rhabarber waschen, schälen und in ca. 1 cm breite Stücke schneiden. ¾ der Rhabarberstücke vorsichtig unter den Teig heben.Die Kastenkuchenform mit Papier auslegen (so mache ich das immer) oder aber ordentlich fetten und die Seiten mit Paniermehl gut bestäuben.Den Teig einfüllen, mit den restlichen Rhabarberstücke belegen.Den Kuchen ca. 50- 60 Minuten backen (Stäbchenprobe machen).Mit Puderzucker garnieren.
  • Ich hatte etwas mehr als 300 g Rhabarber, daher war meine Backzeit etwas länger als 1 Stunde!

Ihr könnt auch die doppelte Menge nehmen und gleich 2 Kuchen backen. Entweder für mehr Gäste oder aber zum Einfrieren!

Achtung: Ich hatte den Zucker vergessen – vielen Dank für’s Bescheid geben, jetzt habe ich ihn eingefügt. Es sind 165 g!

Rhabarberjoghurtkuchen auf dem gedeckten Tisch mit Tassen, Kuchentellern und Kuchengabeln. Guten Appetit
Bitte greift zu – ich hoffe doch das Ihr Rhabarber genauso gerne mögt wie ich!

Und weil heute nicht „nur“ DvD ist, sondern auch noch rot gesehen wird, habe ich meine allererste Ernte aus dem eigenen Garten für Anne mitgebracht. Und was soll ich sagen, den esse ich sogar roh. Aber er ist auch nicht mehr so sauer wie früher, „stumpfe“ Zähne bekommt man nicht mehr davon.

Rhabarberstangen frisch geerntet aus dem eigenen Garten

Euch allen einen tollen Dienstag und lasst es mich wissen wenn Ihr den Kuchen mal nachbacken solltet!

Liebe Grüße

Kirsi

Verlinkt beim DvD und Ich seh rot

18 thoughts on “Rhabarber Joghurtkuchen”

  1. Oooooooh liebe Kirsi! Ich liiiiiiiebe Rharbarba!
    Ich nehme mir nen Flieger und komm ganz schnell zu dir rüber :-))
    Das Rezept habe ich mir auch gleich geschnappt.
    Danke für deinen leckeren Beitrag zu meinem Projekt und lieben Dank für deine guten Wünsche zu meiner OP

    Liebe Grüße

    Anne

  2. Liebe Kirsi,
    sehr lecker, nur, ich mag absolut keinen Rhabarber.
    Jetrzt habe ich auch mal ein Rezept nachgebacken und
    war nicht schlecht.
    Kommt noch, aber ich werde wohl nie ein Liebling von Rhabarber.

    Liebe Grüße Eva

  3. Hmmm liebe Kirsi,
    Rharbarberkuchen, köstlich, in Gedanken hat er mir sehr gut
    geschmeckt. Merci, liebe Grüße Karin Lissi
    Ich sehe rot mit Genuß beim Rhabarberkuchen,schmunzel

  4. Dein Kuchen sieht sehr lecker aus, da würde ich gerne mal probieren. Bei mir landet meist eine Extraportion Zucker am Rhabarber, weil ich ihn von früher auch nur extrem sauer kenne. Wäre ja klasse, wenn es jetzt etwas süßere Züchtungen gäbe.
    Ein tolles Bild für die Rot-Aktion!

    Liebe Grüße
    Arti

  5. Hallo liebe Kirsi,
    das klingt wirklich nach einem schnellen und leckeren Rezept. Vielen Dank dafür. Das werde ich unbedingt mal ausprobieren.
    Herzliche Grüße – Elke

  6. Servus Kirsi!
    Dankeschön, dass du mit diesem leckeren Rezept beim DvD dabei bist und ich bin gerade rechtzeitig bei dir gelandet – mein Kuchenteller war schon leer! Danke für die Einladung und deinen lieben Kommentar! Liebe Grüße schickt dir
    ELFi

  7. Yammi….ich liebe Rhabarber, auch gekocht als Kompott und da aber nicht viel Zucker dabei *gg* Boa, so ein Stück könnte ich sogar jetzt verputzen. Leider findet man ihn hier auch nicht so oft, keine Ahnung warum er selten angebaut wird. Also wenn ich ihn bekommen sollte dann teste ich dein Rezept aus, danke dir dafür.

    Liebe Grüssle

    N☼va

  8. Hallo Kirsie ,
    Die Rezept für den Rabarbar Kuchen habe ich meine Frau schon ausgedruckt …
    ich hoffe in kurzen den Essen zu dürfen 😉
    Appetitlich sieht er schon jetzt
    Liebe Grüße czoczo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.