Das Schild welches zum Familienfriedhof der Ribbecks führt ist schon ein wenig in die Jahre gekommen. Aber sonst ist dort alles sehr gepflegt.

Collage von dem Familienfriedhof der Ribbecks im Havelland

Beklommen ist mir geworden bei den Schildern die zum Familienfriedhof führen.

Hinweistafel zur Anlegung des Familienfriedhofs der Ribbecks
Erläuterungen zu Hans von Ribbeck auf einer Hinweistafel auf dem Friedhof

Einen Besuch in Ribbeck wird wohl niemand machen ohne an den berühmten Birnbaum zu denken. Auch sein Platz ist selbstverständlich beschildert.

Meine Schilder sende ich heute zu Arti’s Schilderwald, schaut mal vorbei. Ich staune immer wieder wieviele unterschiedliche Schilder dort zusammengetragen werden!

Liebe Grüße und einen schönen Wochenteiler

Kirsi

P.S. Ich schaue nachher bei Euch vorbei, jetzt muss ich erst einmal los.

25 thoughts on “Schilderwald in Ribbeck”

  1. Wie gut, dass so etwas in der Zivilisierten Welt nicht mehr passieren kann. Da wird man schon nachdenklich wenn man an so einem Ort steht.
    L G Pia

  2. Hallo Kirsi,

    als ich das Schild am Friedhof über den Diphtherietod der Kinder las, musste ich schlucken. Sicher wären die Eltern früher froh gewesen, wenn es einen Impfstoff gegeben hätte. Es ist deshalb kaum zu ertragen, dass es wieder Eltern gibt, die Impfungen verweigern. Aber auch die Ermordung im KZ Sachsenhausen lässt mich wieder mal nachdenklich werden, besonders wenn man an die steigende Zahl von Rechtsextremisten denkt.

    Trotz des traurigen Themas habe ich mich sehr über deinen Post gefreut und bedanke mich recht herzlich dafür.

    Liebe Grüße
    Arti

    1. Ja ich mag mir gar nicht vorstellen was die Eltern alles durchleiden mussten. Und das die Rechtsextremisten wieder so zahlreich und vor allem selbstbewusst auftreten nein das hätte ich mir nicht vorstellen können. Ich hoffe dass das „nur“ ein kurzes Auf ist und dass das Ab schnell bald sie einholt.

  3. Liebe Kirsi,
    ein nachdenkliches sehr gutes Posting. So wie oben Arit schon schrieb damals wären sie froh gewesen durch die Impfung ihre Kinder gerettet hättenund heute verweigern viele sie. Ja und auch wieder das traurige Thema KZ und es wird gemahnt durch diese Tafeln und Inschriften.
    Das mit dem berühmten Birnbaum find e ich so schade!
    Danke für diese Schilder es war sehr interessaant!
    Lieben Gruss Elke

    1. Das freut mich das Dir mein Beitrag heute gefällt liebe Elke! Ja da ist der Birnbaum leider nicht mehr vorhanden, aber immerhin ihm wird auch gedacht 😉 Und neue wurden gepflanzt!

  4. Leider sind Krankheiten wieder auf dem Vormarsch, die mit Impfungen zu bekämpfen sind.

    Da es DEN Birnbaum in Ribbeck nicht mehr gibt, hoffe ich dass dort mehr als ein neuer Birnbaum gepflnzt wurde.a

  5. Liebe Kirsi,

    das ist ein sehr sehr schöner Post, der mich aber auch sehr angegriffen und nachdenklich gestimmt hat. Ich habe wieder einmal festgestellt, wie oberflächlich doch mitunter das eigene Wissen ist über bestimmte Personen und ihre Geschichte. Wenn man Ribbeck hört, denkt man natürlich an Fontane und an den Birnbaum. Weiter aber auch nicht, denn dass der Herr Ribbeck so zu Tode gekommen ist, wusste ich bis jetzt nicht.
    Tragisch ist natürlich auch der Tod der drei Geschwister. So ging es ja vielen Familien in dieser Zeit, die durch Epedemien oder andere Krankheiten Kinder verloren haben.

    Liebe Grüße
    Jutta

    1. Nun ich war auch sehr erstaunt soviel in Ribbecks über die Ribbecks zu erfahren. Hingefahren sind wir nur, weil ich den Birnbaum (oder wenigstens seinen Standort) mal sehen wollte. Und ja das war ein mehr als lohnenswerter Abstecher (auch wenn ich etwas nachdenklicher von dem Ort weggefahren bin)

  6. Ohhhooo, wie schön, der Birnbaum das Gedicht kennen wir doch. Super liebe Kirsi.
    Ja, es gibt wirklich Schilder, die nachdenkenswert sind.

    Ja, die Krankheiten sind wieder im Vormarsch und ich kann manche Leute nicht verstehen, die sich so dagegen wehren.
    Früher kann man ja die Medikamente nicht, die es so gab und die Kindersterblichkeit war ja auch sehr hoch.
    Mit lieben Grüßen Eva
    danke für den Post-

  7. Danke, liebe Kirsi,
    für diese interessanten Infos zu den verschiedenen Schildern bzw. Kreuzen und Inschriften.
    So wird einem im Vorbeigehen, stehen bleiben und lesen die Vergangenheit ganz nah gebracht.
    Liebe Grüße
    moni

  8. Hallo liebe Kirsi!

    Als Kind gehasstes Gedicht des Herrn Ribbecks auf Ribbeck im Haveland und heute heißgeliebt, rührt mich die tragische Geschichte zutiefst.
    Ich hatte von alldem keine Ahnung und freue mich, es hier bei dir nachzulesen.
    Und schon habe ich in meinem Hinterkopf das Gedicht laufen, während ich hier bei dir die Zeilen verfasse.
    Musstes du es eigentlich auch in der Schule lernen?

    Liebe Grüße

    Anne

  9. Im Grunde ein trauriger Post und Ort. Dennoch gut das es gerade auch die Schilder gibt die Erklärungen geben. Man würde sich wünschen es gäbe nie wieder gewisse Krankheiten so wie auch Kriege, aber wenn man sich „umschaut“ und mitbekommt wieviele bekloppte Ideen manche Menschen haben. Mir kommt es vor als wenn sich mittlerweile gegen alles gewehrt würde, ohne darüber nachzudenken wo die Reise dann hingehen würde. Danke dir fürs Mitnehmen.

    Liebe Grüsse

    N☼va

    1. Bekloppte Ideen – das hast Du sehr schön ausgedrückt liebe Nova. Manchmal mag ich die Nachrichten schon nicht mehr schauen … ich fasse mich einfach zu oft an den Kopf dabei.

  10. Liebe Kirsi,
    die Schilder sind sehr interessant und informativ! Herzlichen Dank für diesen tollen Post! Wenn ich Ribbeck höre, dachte ich die ganze Zeit nur an den Birnbaum ;O)
    Ich wünsche Dir einen wunderschönen Tag!
    ♥️ Allerliebste Grüße,Claudia ♥️

  11. Moin liebe Kirsi,
    traurig wenn man das alles ließt… wie schlimm war es früher für die Eltern wenn sie ihre Kinder oder Angehörige durch Krankheit verloren haben… auch der grausame Tod des Herrn v. Ribbeck stimmt mich traurig (das er so zu Tode gekommen ist wußte ich gar nicht).
    Aber schön das es solche Orte der Erinnerung gibt.

    Liebe Grüße
    Biggi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.