Sehnsucht Heimweh Juhannus

Da wollte ich mich eigentlich schon viel früher melden, aber die letzten Tage waren so ganz anders als geplant.
Ich habe zwar so einiges vorbereitet bin aber nicht zum Ende gekommen.
Und gestern übermannte meine Mutti das Heimweh nach Finnland. Ihre Schwägerin schickte schöne Fotos und naja da haben wir lange in Erinnerungen geschwelgt, so vergeht die Zeit.
Alles was ich diese Woche vorhatte konnte ich so gar nicht umsetzen. Es war anstregend aber auch erlebnisreich. Hatte zwischendurch das Gefühl nur hinterherzurennen und doch nichts zu schaffen und das mag ich so gar nicht.
Jetzt habe ich mir ein wenig Ruhe verordnet!
Heute Abend gehen wir schön essen und werden es uns gut gehen lassen und entspannen!
Deswegen heute nur ein kleines Hallo von mir.
Ich melde mich nächste Woche und schaue dann auch wieder in Muße bei Euch vorbei.

Hyvää Juhannusta

Kirsi

Und wer noch ein wenig mehr über Juhannus lesen möchte, hier habe ich schon mal darüber geschrieben

6 Gedanken zu “Sehnsucht Heimweh Juhannus”

  1. Ich kann deine Mutti verstehen, liebe Kirsi, bei diesem Bild und zu diesem besonderen Anlass muss man ja Heimweh bekommen, oder wie bei mir, wo Fernweh ausgelöst wurde.
    Ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und hoffe, dass ihr Juhannus auch in der Ferne ein bisschen geniessen könnt.
    Herzlich, do

  2. Liebe Kirsi,

    bei diesem Bild würde mich aber auch das Heimweh packen. Es ist sicher auch bei Deiner Mutti nicht nur das Heimweh, sondern auch die Erinnerungen an früher.
    Dann wünsche Dir / Euch einen wunderschönen Tag!

    Liebe Grüße
    Jutta

  3. Eine gute und richtige Entscheidung von dir. Gönn dir auch bloß die Ruhe denn Stress usw. macht krank-nicht gut!!! Also ich hoffe euer gestriger Abend war schön, das Essen lecker und superschön soll auch euer Sonntag werden. Das wünsche ich euch von ♥en.

    Mit dem „Weh“ kenne ich auch, oft wandern meine Gedanken.

    Liebe Grüssle

    Nova

    1. Ja das war er und auch meine Mutti konnte sich gut entspannen … ja bei so einigen Fotos von Katia (ich zeige auch noch welche) bekam ich auch „weh“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.