September Jahresprojekt

Hallo Ihr Lieben,
es ist wieder einmal soweit, der nächste Monat im Jahresprojekt ist vorbei.
Im September haben wir eine Woche Urlaub in Kühlungsborn verbracht und danach habe ich die Zeit welche ich so übrig hatte mehr in meinen Rezeptblog gesteckt.
Mit meinen Urlaubsfotos und Erzählungen geht es nächste Woche los – ganz bestimmt! Ich habe für mich ganz viele schöne Fotos gemacht, aber auch für Euch und Eure Blogaktionen ist so einiges dabei 😉
Jetzt aber wieder zum Jahresprojekt:

September Jahresprojekt
Von links oben nach rechts unten habe ich folgende Rezepte veröffentlicht:

Groß aussortiert in der Schublade habe ich weiter noch nicht, dafür war irgendwie doch keine Zeit mehr übrig.
Nun schauen wir mal zu Andrea (Zitronenfalterin) und sehen wie weit die anderen gekommen sind.

Liebe Grüße

Kirsi

26 Gedanken zu “September Jahresprojekt”

  1. Mhm, einmal alles, bitte! Das sieht durch die Bank ganz ausgezeichnet aus. Den Nudelsalat mit Joghurtsauce könnte ich echt mal ausprobieren… ich mache Nusala immer mit Essig-Öl, das wäre also mal was anderes!
    LG
    Centi

  2. Noch jemand, der den Nudelsalat toll findet 😉 Also ich habe mir das Rezept abgespeichert und werde es bei Gelegenheit ausprobieren. Ich liebe Nudeln und ich liebe Salate. Besser geht’s also nicht.

    Alles Liebe und einen guten Start in einen hoffentlich goldenen Oktober …
    Maksi

  3. Liebe Kirsi,
    da sind wieder so leckere Gerihte dabei! Von dem nudelsalat wür ich auch sofort ein Tellerchen verspeisen wollen, aber uahc alles andere klingt sehr, sehr lecker! Danke nochmal für den schönen Zusammenschnitt!
    Hab einen guten und schönen Start in den Oktober!
    ♥️ Allerliebste Grüße , Claudia ♥️

  4. Liebe Kirsi,

    da warst Du ja echt fleißig und das sieht so verführerisch lecker aus. Dein neue Bild gefällt mir aber auch ganz ausgezeichnet

    Liebe Grüße
    Jutta

  5. Liebe Kirsi,
    das hört sich alles total appetitlich an und sieht so köstlich aus…da komme ich bestimmt mal auf das ein oder andere Rezept auf deinem Rezepteblog zurück.
    Lieben Gruß und hab ein feines Wochenende, Marita

  6. Liebe Kirsi,
    da es heute Nudelpfanne gab, schiebe ich deine Spaghetti in die nächste Woche….
    und den Nudelsalat auch noch….wir können jede Woche Nudelgerichte essen, schmeckt immer
    (oft essen wir 2 Tage ein Gericht, weil ich immer zu viel koche). Schön, dass deine Gerichte im Blog
    sind, kann man immer nachschauen. Ausserdem erklärst du alles sehr gut.
    LG. Karin M.

    1. Ach dann geht es Euch wie uns, Nudeln in Hülle und Fülle – oft winkt meine Mutti schon ab, nein nicht schon wieder Nudeln 😉 Kann ich so gar nicht verstehen! Und vielen Dank für das nette Kompliment, ich gebe mir Mühe und bin froh das ich mich meist “nur” auf das Rezept konzentriere. Wenn ich so bei anderen lese die ein oder zwei nette Geschichten in die Rezepte mit einstreuen – nein ich glaube ich würde völlig durcheinander kommen.

  7. Hallo,
    hach… so leckere Gerichte und das les ich alles noch vor dem Frühstück…
    Ein wirklich leckeres Projekt und mit Nudeln bin ich leicht zu verführen.. *gg*
    Ein schönes Wochenende
    illy

  8. Weist du was ich toll finde, wir können die leckeren Sachen nicht nur ansehen, wenn ich einmal einen Input brauche, weiss ich wo ich mich inspirieren lassen kann. Könntest du eigentlich übers Jahresprojekt hinaus fortführen.
    L G Pia

    1. Vielen Dank für das nette Kompliment Pia. Mal schauen vielleicht mache ich im nächsten Jahr hier immer mal “Werbung” für meinen Rezepteblog 😉 damit ich einen Grund habe ihn weiterzuführen!

  9. Wuff, da hätte ich gerne die Zeit in deiner Küche miterlebt. Ich bin nämlich unschlagbar als Assistentin und sorge dafür, dass der Boden immer bllitz blank bleibt.
    Herzliche Sonntagsgrüsse von Ayka

  10. Da ist tatsächlich für jeden Geschmack etwas dabei, liebe Kirsi und mir läuft das bekannte Wässerchen im Mund zusammen … obwohl ich gerade Abendbrot gegessen habe.

    Ja, jetzt im Herbst mögen wir die deftigen Gerichte gerne auf dem Teller finden. Mahlzeiten, die von innen her aufwärmen, wenn draußen der kalte Wind ums Haus fegt.

    Liebe Grüßle aus Augsburg von Heidrun

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.