Unerwartete Freude

Oh ja die Überraschung war gänzlich unerwartet, die Freude umso größer liebe Jutta 😉
Die kleine Büchermaus teilt meinen Buchgeschmack wie mir scheint! Als kleines Mädchen habe ich auch solche Rattenschwänzchen gehabt und war auch ein Blondschopf!
Meine Oma nannte die Frisur Rattenschwänzchen, heute kennt man diesen Begriff wohl nicht mehr. Zöpfe waren das auf keinen Fall, denn die wurden geflochten. Zöpfe fand ich immer blöd, erstens dauerte das so viel länger und ich kam mir immer wie Gretel vor – nein Rattenschwänze oder ein Pferdeschwanz (den habe ich noch heute) das waren meine Frisuren!

Nicht nur Freude hat mir die Karte bereitet sie hat auch gleich Erinnerungen geweckt. Nun als Kind habe ich natürlich etwas anderes gelesen, aber so versunken war ich damals schon in Bücher.

Selbstgebastelte Karte für eine Büchermaus mit einem Zitat von Ovid
Ich bin mir ganz sicher liebe Jutta, das Du mit Deinen Karten alle erfreuen kannst und auch wirst!

So und wenn Ihr nicht wisst welche Jutta ich meine (was ich mir allerdings nicht vorstellen kann) hier könnt Ihr Jutta einen Besuch abstatten und viele weitere schöne Karten anschauen. Ich hoffe es ist in Ordnung das ich Dich verlinke?!
Schließen möchte ich mit einem besonders schönen Spruch von Mark Twain:

Mit Kummer kann man allein fertig werden, aber um sich aus vollem Herzen freuen zu können, muss man die Freude teilen

Mark Twain

Ich teile meine Freude auch sehr gerne erst mit meiner Familie und jetzt mit Euch, bei Riittas Friday Bliss und bei Novas Zitat im Bild!!

Nun sende ich Euch liebe Grüße und wünsche allen ein schönes Wochenende

Kirsi

12 Gedanken zu “Unerwartete Freude”

  1. Such a cute card – perfect for a book lover. I think I had also ’Rattenschwänzchen’ as a small girl – what a difficult word to spell!!!! – and today still a ponytail 🙂 wishing a sunny weekend Kirsi!

  2. Süß ist deine Karte und sie passt auch und was liest das Rattenschwänzchen (ich kenne das Wort) den Tod auf Latschen. :-)))))
    Ojaaa, Bücher sind auch ein tolle Sitzgelegenheit, finde ich klasse.
    Zur Pflanze, die Frage habe ich dir auf meinem Blog beantwortet, mache es aber hier gerne nochmals.

    Liebe Grüße Eva
    siehe unten
    ———————–
    Lach, ja goldene Eier kann man immer gebrauchen und ich kenne auch ein Huhn, das die legt. Vielleicht kann ich das Huhn dieses Jahr besuchen.
    Die Pflanze ist eine sog.
    Binsenkaktus
    Rhipsalis baccifera
    Ich schicke dir mal eine Pflegeanleitung mit.

    https://www.gartenjournal.net/rhipsalis-baccifera-pflege

    Lieben Gruß Eva

  3. Liebe Kirsi,
    natürlich darfst Du! Deine Zitate – besonders das zweite – sagen es doch so schön. Da braucht man nichts mehr hinzuzufügen.
    Die Rattenschwänzchen kenne ich auch noch. Ob man dazu heute auch noch so sagt? Vielen Mädchen ist ja das Kindsein verloren gegangen, so aufgemotzt wie die heute rumlaufen. Ich habe aber auch niemanden mehr in meiner Familie, der in diesem Alter ist.
    Liebe Grüße
    Jutta

  4. Das passt ja wieder wie die Faust aufs Auge….toll mit der Karte, denn auch mit dem Titel wo du so gerne einen Krimi liest. Finde es echt auch sowas von klasse dass sie sich soviele Gedanken macht und die Karten auf jeden von uns (der schon eine bekommen hat) so toll abstimmt. Da freue ich mich auch für dich mit, so wie auch dass du sie als ZiB klasse umfunktioniert hast.

    Oh ja, Rattenschwänzchen kenne ich auch noch, da hatte ich auch welche. Allerdings erst als ich älter wurde. Zuerst gab es für mich immer Mecki, kurz die Haare und mit Lederhose hätte man meinen können ich wäre ein Junge^^ Vom Bäume klettern, jeden Tag saudreckig sein konnte man es auch meinen…da war nichts mit Kleidchen und Co. Wollte ich gar nicht *gg*

    Ich danke dir jedenfalls für das klasse ZiB und dass du wieder mit dabei bist. Freue ich mich sehr drüber und wünsche dir nun noch ein wundervolles Wochenende.

    Liebste Grüssle

    Nova

  5. Liebe Kirsi,

    egal welches Zitat man liest, ob das von Ovid oder Mark Twain, sie sind so stimmig zu dem Geschenk, was du in den Händen halten konntest und kannst, nämlich diese wundervoll gestaltete Karte von Jutta.:-)
    Deine Freude darüber kann man sehr gut spüren, liest man deine Zeilen hier.:-)

    Doch, doch, die Rattenschwänze kenne ich auch und nein, es sind keine Zöpfe. Ich hatte zwar selbst deine, weil ich immer ziemlich kurze Haare trug, aber meine Freundin hatte welche und niedlich fand ich sie auch bei meiner Enkelin, als sie noch klein war. Sie wehten dann immer im Wind, wenn sie auf der Schaukel wild hin und her schaukelte.

    Liebe Grüße und hab ein schönes Wochenende
    Christa

  6. Guten Morgen liebe Kirsi, ein Schmunzeln begann beim Lesen, ob der Rattenschwänze und anderen Frisurkombinationen der Kindheit. Ja, bei mir waren es tatsächlich Zöpfe…

    …schön sind die Zitate zu lesen, insbesondere das erste von Ovid gefällt mir ausgesprochen gut.

    Hab‘ ein schönes Wochenende… frühlingsfrohe Grüße von Heidrun

  7. Oh ja, die Rattenschwänzchen sind mir noch bekannt. Die Gestaltung von Juttas Karten finde ich besonders künstlerisch und jede einzelne ist ein Unikat. Auch ich durfte mich über so liebe Post freuen.
    Liebe Grüße ins Wochenende
    Lieselotte

  8. Lach, als Kind hatte ich zwar sehr kurze Haare, aber als Jugendliche gehörten auch bei mir die Rattenschwänze inklusive bunter „Kirschen“ dazu, ebenfalls das ständige Lesen von Büchern unter der Bettdecke mit Taschenlampe.

    Jutta hat dir da eine wirklich wunderschöne Karte gebastelt.

    Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende und sende liebe Grüße
    Arti

  9. Sie Karte ist einfach entzückend !
    Jutta macht wirklich sehr schön und kreative Karten, ich bewundere sie immer sehr.
    Ich kam auch schon in den Genuss, Post von ihr zu bekommen.
    Liebe Wochenendgrüße von
    Jutta, der anderen 😉

  10. Liebe Kirsi, ein schönes Geschenk hast Du bekommen. Natürlich kenne ich die Rattenschwänze! Meine Tochter hatte lange blonde Haare und da gab es Rattenschwänze mit Schleifchen, das war niedlich. Wollte sie auch gern
    Das Zitat gefällt mir und Du hast mir mit Erinnerungen eine grosse Freude gemacht.

  11. Eine wundervoll kreierte Karte von Jutta, ganz allerliebst
    anzusehen liebe Kirsi,
    und Du hast sie auch genutzt um sie uns zu zeigen und einen
    schönes ZiB daraus gemacht.
    Auch ich kenne die „Rattenschwänzchen“, aber auch Zöpfe die
    als Krone auf meinem Kopf geflochten wurden. Meine Haare
    waren so dick und schwer, dass sie mir als Kind damals abgeschnitten
    werden mussten. Später aber ließ ich sie wieder wachsen…
    Liebe Grüße zu Dir, Karin Lissi

  12. Ganz lieben Dank für Eure Kommentare, dieses Mal habe ich es nicht geschafft auf jeden zu antworten. Bitte nicht böse sein, aber irgendwie stand der Start von dem 2. Blog im Vordergrund und ja ich musste mich dazu ein wenig zwingen endlich an den Start zu gehen und nicht wieder irgendwelche Ausreden zu finden, liebe Grüße
    Kirsi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.