Wir hatten auch Besuch von Väterchen Frost im Garten und die Spuren die er zurücklässt haben doch etwas magisches.

Hortensienblüten

Immer wieder dieselbe Frage im Herbst. Sollen die Blüten der Bauernhortensie abgeschnitten werden. Einige sagen Ja, andere schütteln den Kopf und sagen auf gar keinen Fall. Nun ich schneide sie nie ab, die Pflanze wächst und gedeiht und dann gibt es auch noch solche schönen Fotomotive 😉

Meinem Currykraut machen weder die milden noch kälteren Winter etwas aus. Dies Kraut habe ich schon ein paar Jahre bei mir auf der Terrasse und ich gebe es zu, im ersten Herbst habe ich vergessen es reinzuholen. Und siehe da es kam wieder im Frühling und seitdem überwintert es draußen.
Die Pflanze stammt ursprünglich aus dem Mittelmeerraum und wird auch italienische Strohblume genannt. Ihr Name ist Programm – sie verleiht jedem Gericht einen schönen Currygeschmack. Ich verwende immer ganze Triebe. Zerhackt man die Blätter kann es ganz schnell zu einer bitteren Geschmacksnote kommen.

Currykraut Im Frost

Am Ende bin ich doch wieder an den frostigen Blüten der Bauernhortensie hängengeblieben und im Licht der Sonne scheint sie zu leuchten – sie freut sich vielleicht auch schon auf den Frühling?!

Hortensienblüte

Euch allen ein schönes Wochenende und liebe Grüße

Kirsi

Verlinkt mit Winterglück und am Mittwoch bei My Corner

18 thoughts on “Väterchen Frost zu Besuch im Garten”

  1. Liebe Kirsi,
    schön sehen die frostigen Blüten der Bauernhortensie aus. Ich lasse sie auch im Winter stehen. Das sind die Kleinigkeiten, die in der grauen und kalten Jahreszeit noch schöne Augenblicke schenken. Currykraut überwintert bei uns im Garten. Bis jetzt hat immer geklappt.
    Ich wünsche Dir auch ein tolles Wochenende und schicke viele liebe Grüße.
    Loretta

  2. Liebe Kirsi,
    ich bewundere schon immer die Hortensien. Sie schaffen es, zu jeder Jahreszeit, bei jedem Wetter, einfach immer besonders schön auszusehen. Herrlich frostige Fotos!
    Schönes Wochenende und liebe Grüße
    moni

  3. Liebe Kirsi,
    die ist aber auch schön fotografiert, deine Baumhortensie. Abschneiden oder nicht, ich schneide meine im Topf immer ab und dann noch falsch und so blüht sie nur manchmal. Allerdings muß man auch aufpassen, wo man sie abschneidet.

    Meine Seniorin lässt ihre Annabelle auch immer so wie sie ist und sie da, sie kommt auch jedes Jahr wieder.
    Soooo, das ist Currykraut, oho, dann habe ich das im Balkonkasten. Aber da hängt ja auch nach dem Frost nur so in der Gegend herum.

    Wünsche dir einen schönen ABend und einen schönen Sonntag.

    Lieben Gruß Eva

  4. Selbst hier werden einige Blumen im Spätherbst abgeschnitten….damit sie im neuen Jahr richtig schön wiederkommen. Ich selbst mache es wie es passt. Das Currykraut ist ne Wucht, gell. Ich benutze es auch öfters, und das wie du 😉

    Wünsche dir noch einen schönen Sonntag und sende liebe Grüssle

    N☼va

    1. Ja das Currykraut war wirklich eine super Entdeckung und nur weil ich neugierig war habe ich es mitgenommen, Neugier zahlt sich eben doch mal aus

  5. Liebe Kirsi,
    Ich lasse fast alles stehen. Nur wenn Pflanzen krank sind, schneide ich sie herunter. Ich finde, mit Frost werden sie alle zu bizarren Schönheiten. Auch die Hortensien lasse ich so, wie sie sind. Im Frühjahr kann man immer noch schneiden und die Vögel haben ihre Freude an den Samenständen und den Insekten, die sich dort verstecken.
    Liebe Grüße
    Steffi

  6. Moin liebe Kirsi,
    wunderschön was da Väterchen Frost zaubert.
    Es ist schon faszinierend was der Frost für hübsche Werke zaubern kann.
    Ich schneide meine Hortensie immer ab damit sie im neuen Jahr schön austreibt, manchmal muss ich im Frühjahr noch einmal nachschneiden weil einige Stellen doch noch Frost abbekommen haben. Aber es gibt auch Pflanzen die lasse ich stehen und die beschneide ich dann im Frühjahr.

    Eine schöne Woche wünsche ich Dir…
    Liebe Grüße
    Biggi

  7. Ich schneide die Blüten erst im Februar oder März ab, wenn ich drunter die ersten grünen Knospen entdecke.
    Und meine Hortensien leben schon ewig ganz gut mit dieser Methode.
    Die Bilder sind ein Wintertraum, wunderschön.
    Lieben Gruß
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.