Eigentlich wollte ich meinen Beitrag heute Einsicht ist der erste Schritt zu Besserung nennen, aber dafür habe ich kein passendes Bild gefunden.
Ich bin nämlich zu der Einsicht gekommen das ich mir ein wenig zuviel vorgenommen und mich beinahe komplett verzettelt habe.
Mit meiner Aufräumerei und „Raussortierei“ bin ich kaum vorangekommen, im Gegenteil ich habe das Gefühl es wird immer mehr.
So viele neue gesetzlichen Änderungen gibt es betrieblich umzusetzen das ich nur noch mit den Augen rolle, wenn eine neue Mail mich dazu erreicht.
Tja das was ich schon länger mache (mir aber nicht eingestehen wollte) – ich leide an „Aufschieberitis“ und nein das mag und will ich nicht mehr.

Sommer ist die Zeit, in der es zu heiß ist

Und deswegen werde ich hier eine Pause machen. Ich blogge zwar unheimlich gerne, aber ich schaffe es zur Zeit einfach nicht und immer so gehetzt sein ist nicht schön.

In diesem Sinne wünsche ich Euch allen eine schöne Zeit, passt gut auf Euch auf, wir lesen uns dann irgendwann im Oktober wieder,

Kirsi

Meinen Beitrag sende ich zu Nova’s Zitat im Bild

9 thoughts on “Zitat im Bild und eine Pause”

  1. Ein wunderbarer Spruch den uns Mark Twain hinterlassen hat und deine Bilder passen prima dazu .

    Du hast vollkommen recht, es gibt Dinge, die muss man einfach erledigen und andere, die möchte man gerne machen, weil sie interessant und kurzweilig sind. Selber bin ich inzwischen dazu übergegangen, immer abzuwechseln…mal ein MUSS und mal ein MÖCHTEGERN, das bringt etwas Veränderung in die Eintönigkeit und nach erfüllter Pflicht folgt umgehend die Belohnung (sogar kalorienfrei).

    Ich wünsche dir eine wunderschöne Pause und hoffe, du kannst alles genau so erledigen wie du es dir vorgenommen hast.

    Bleib gesund und sei herzlich gegrüßt von
    Arti

  2. Liebe Kirsi,
    da hast du ein wirkungsvolles ZiB eingesetzt, es entspricht wirklich
    den Begebenheiten zu den Jahreszeiten.
    So wünsche ich dir ein erholsame Pause in der du all das verwirklichen
    kannst, was in deinen Gedanken herumschwirrt. Bleib gesund und
    ich freue mich auf dein „Blogger-Wiedererscheinen“.
    Liebe Grüße zu dir, Karin Lissi

  3. Oh…bei so manchen Dingen kenne ich das auch zu gut, das vor sich herschieben, auch wenn ich weiß das es einen einholt. Gleich erledigt wäre es manchmal viel einfacher, und bei einigen Dingen konnte ich es auch schon umsetzen 😉 Dennoch sollte man sich auch immer Prioritäten setzen, gerade auch wenn es im beruflichen Zusammenhang steht. Von daher kann ich auch die Pause nachvollziehen und ich drücke die Daumen dass du nicht nur den Dreh sondern auch die Lust bekommst alles umzusetzen was du dir vorgenommen hast.

    Ich danke dir aber vorab noch für das klasse ZiB welches du toll umgesetzt hast. Freue ich mich sehr drüber und wünsche eine erfolgreiche Blogpause. Freue mich auch schon wenn du dann wieder da bist.

    Liebste Grüsse

    N☼va

  4. Moin liebe Kirsi,
    ja das kennen bestimmt einige von uns… bei mir ist es auch manchmal so, aber dann muss man die Notbremse ziehen bevor es ins Chaos endet.
    Mein Vater sagte immer „Erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ und da ist was dran.

    Dir wünsche ich eine schöne und erfolgreiche Pause und hoffe, dass Du alles erledigen kannst was Du Dir vorgenommen hast.

    Liebe Grüße
    Biggi

  5. Liebe Kirsi,
    das kann ich sehr gut verstehen;-)
    Aber wunderschön Dein Pausenbild und noch schöner Das Foto und das Zitat!
    Ich wünsche Dir, dass Du mit Freude alles schaffst was Du Dir vorgenommen hast!
    Liebe Grüße
    Liz

  6. Das verstehe ich nur zu gut, liebe Kirsi. Da einfach die bewusste Bremse zu betätigen, ist wohl das gescheiteste. Schließlich soll nix zu kurz kommen, die Bloggerei Spaß machen und keine zusätzliche Pflicht zu den hundert anderen Dingen des Tages. Übrigens… die besagte Aufschieberitis *lach liegt mir. Meist hebe ich unangenehme Sachen bis 5 vor 12 auf und kann dann unter Druck ziemlich effizient sein…

    …hab eine angenehme Zeit, herbstbunte Grüße von Heidrun

  7. Liebe Kirsi,

    sei Dir die Pause gegönnt. Bloggen muss Spaß machen und nicht Stress, ansonsten wird das zum Krampf und Belastung.

    Erhole Dich gut und bleibe gesund in diesen Zeiten

    LG Bernhard

  8. Liebe Kirsi,
    vielen Dank, dass du mch trotz deiner Pause besucht hast! Das mit der Aufschieberitis von unangenehmen Dingen kenne ich auch, und da ist es wirklich das Beste, sich ein paar Dinge vom Hals zu schaffen. Wie du ja weißt, ist Stress nicht gesund, und der Psoasmuskel reagiert dann auch manchmal auf unangenehme Weise… Ich hoffe aber, dass du nun besser mit deinem Vorhaben vorangekommen bist und dich bald wieder der Bloggerwelt hinzugesellst!
    Herzliche Wochenendgrüße,
    Traude
    https://rostrose.blogspot.com/2020/10/salzkammergut-im-oktober-2020.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.